Urlaub in Wales (Mai/Juni 2013)

Nach einem herrlichen Frühlings-Wochenende sind wir gestartet und staunten nicht schlecht über eine LKW-Schlange auf der rechten Spur durch Deutschland. Ob das sein muss??? Wir fuhren und fuhren und fuhren, Niederlande - Belgien - Frankreich - Calais. Überfahrt bei herrlichem Sonnenschein mit Blick auf die Kreidefelsen von Dover.

Nun im Linksverkehr weiter nach Stonehenge. Ich in Stonehenge – ein Wunder. Es ist schon ergreifend selbst davor zu stehen. Leider darf man nicht mitten hinein. Weiterfahrt nach Malvern, ein alter englischer Kurort mit Heilquellen und Historie. Parkbesuch in den Malvern-Hills, Baumbestände, einfach nur zum STAUNEN, riesige, dickstämmige Eiben, Lorbeerbüsche, Stechapfelbäume, Rhododendren und die Morgan-Motor-Company. Die Raketenautos und Morgans verschiedener Bauart begegneten uns ja in Malvern schon im Stadtverkehr. Der Bau von der Holzleiste zum Auto in Handarbeit, auch heute, und das mit Anmeldezeiten hat mich doch sehr überrascht und begeistert.

Weiter nach Wales. Fahrt nach Cardigan, Landstraßen mit vielen Kurven, manchmal sehr eng, die Cardigan Bay, Hafenbucht bei Ebbe, Schiffe auf Land. Eine aufregende Fahrt, die Straßen immer enger, fast einspurig, man sollte sie vielleicht besser als Einbahnstraßen nutzen.

Ortserkundung durch ein Tal wie im Märchenwald mit blauen Glockenblumen, weißen Bärlauchsäumen, herrlich leuchtenden Stechginsterhecken, plätscherndem Bach, Kühe auf Weiden umringt von sonnengelben Hecken, die Irische See.

Am nächsten Tag eine Wanderung beginnend auf der Straße (Vorsicht geboten, keine Fußwege und sehr eng!). Im gelben Tunnel, links und rechts Stechginsterhecken, ab und zu sensationelle Landschaftsblicke über die Weidentore. Weiter über Wiesen und Zäune und Tore zum Küstenwanderweg (Wales Coast Path which is 870 miles = 1400km). Keine Angst, wir haben nur kleine Etappen gewählt. Atemberaubende Ausblicke von farbenfrohen (rosa, gelb, weiß, blau und viele Grüntöne) Wiesen und Steilhängen. Tosende Wellen, felsumspülte Felsen, Kühe, Pferde, Vögel, Greifvögel im Wind stehend und nach Beute Ausschau haltend.

Ein Regenausflugstag nach Cardigan, Besichtigung Poppit Sands, Regen flutet die Hafenstraße, Einkauf, hier heißt Toilettenpapier = Bad-Taschentücher. Die „Ein-Auto-Straße“ mit Gegenverkehr, glücklicherweise selten.

Ausflüge zu Stränden und Halbinseln, beeindruckende Klippen, Gänsenest auf der Felsenspitze, Austernfischer beim Flug, Möwenbrutfelsen, klettern zur Schieferbucht, hinauf und hinab und hinein – grandiose Höhenausblicke und Höhleneinblicke.

Wanderweg über Wiesen und Weiden mitten durch eine Jungbullenherde. Herzklopfen kostenlos. Erlebnisurlaub.

An einer Bucht kamen 2 Robben zum Fototermin und im Meer spielten Delfine. Einfach herrlich!

Es war ein rundum gelungener, erholsamer und doch auch teilweise anstrengender, aktiver und unvergesslicher Urlaub!!!

© natur_m