Aufgehen im Chaos

  • 73
Aufgehen im Chaos | story.one

Und auch wenn sich die Welt um mich herum plötzlich verrückt dreht – es ist meine Aufgabe, dass ich fest in meiner Mitte stehe, und von dort aus handle.

🏛 Archimedes soll gesagt haben (frei): "Gib mir einen Punkt, wo ich sicher stehen kann, und ich hebe die Erde aus den Angeln.“

Ich denke, damit hat er recht.

Niemand kann vorhersagen, was morgen kommt, aber jede/r Einzelne von uns hat es in der Hand, bei sich selbst anzufangen:

- Ich achte auf mich, ich nehme eine Pause von äußeren Reizen & der überbordenden Informationsflut. 📵

- Ich tue meinem Körper etwas Gutes.

- Ich bewege mich. 🤸‍♀️

- Ich investiere in neue Fähigkeiten, die ich immer schon erlernen wollte, entwickle meine Skills. 🧠

- Ich probiere neue Rezepte aus. 🍱

- Ich mache Dinge, die ich sowieso immer mache, mal sɹǝpuɐ. 🤯

- Ich teste meine Grenzen und erweitere sie. 💥

- Ich finde zunehmend Spaß daran zu machen, was andere für „unmöglich!“ halten.

Aber es ist essentiell, bei sich selbst zu starten.

Denn erst, wenn wir unsere Mitte gefunden haben, können wir das Chaos um uns herum wirklich beeinflussen.

Ich denke, dieser Zeitpunkt ist eine der besten Gelegenheiten, etwas zu verändern – eine großartige Möglichkeit, die Zukunft zu gestalten. Das zu tun, was du immer schon wolltest, eine Veränderung, die wir als Gesellschaft gemeinsam bewirken können.

#MotivationThursday weil bei den meisten die Woche mit #motivationmonday schon wieder aufhört. Es ist jeder Tag gut, ambitioniert zu sein, mehr als der Durchschnitt zu versuchen und etwas Gutes bewegen zu wollen. 😉

Set your own Standards. 💯 Damit einen guten Morgen dir & einen erfolgreichen Start in den Tag! 🚀

© Niko Juranek 26.03.2020