King Prawns lebendig essen?

Singapore vor 27 Jahren - Ich bin mit meinem ersten Mann auf Hochzeitsreise "Around the World" - unser erster Stop ist in Singapore. So eine andere Welt, denken wir uns damals - und nur ja keinen Kaugummi kauen und am Boden spucken - es drohen horrende Strafen. Aber wir merken es ist, unter anderem auch deswegen, alles sauber.

Wir haben 3 Tage Zeit bevor wir weiter nach West-Australien, Perth, fliegen. Perfekt bekleidet in Shorts und bunten T-Shirts (mir graut heute, wenn ich mir die Fotos ansehe..) besuchen wir Sentosa Island, den Japanese Tea Garden, gehen ins S.E.A. Aquarium und besichtigen das altehrwürdige, koloniale 5-Sterne Raffles Hotel, ein wunderbar erhaltenes Relikt aus der englischen Kolonial-Besetzung.

und abends: wir wollen unbedingt mal die Food-Stands versuchen. Kosten uns durch die verschiedensten Satay und Dim Sum (gedämpfte oder frittierte Teigtaschen) durch. Herrlich - und vor allem bleibt es uns erhalten - wir vertragen alles und sind stolz über unseren Mut alles auf der Straße auch auszuprobieren.

Am letzten Abend gehen wir in ein richtiges "Seafood-Restaurant", sitzen auf einer Terrasse, viel internationales Publikum an den uns umgebenden Tischen und studieren gespannt die Speisekarte. Naja, vieles ist uns unklar... dann versuchen wir es einfach mit "Seafood-Basket" und "King Prawns". Das klingt doch verlockend!

Kurze Zeit später serviert man uns eine Platte mit 2 länglichen, circa 4cm dicken, wie Zucchini wirkende, Teile - frittiert - und hübsch garniert mit Kräutern und Limone. Keine Ahnung was das ist ! "Seafood-Basket"ist rausgebackenes Gemüse? Ich schneide ein Stück ab und schieb es vorsichtig, riechend und schmeckend in meinen Mund. Oje.. warmer Gatsch, bitter und geleeartig... was ist das? Das kann ich nicht essen - wirklich ekelig! Noch ein Bissen und ich übergebe mich. Ziemlich gefrustet schieben wir die Teller weg und freuen uns auf die "King Prawns" - Riesengarnelen.

Der Kellner erklärt uns, dass wir soeben Seegurken serviert bekommen hatten - also so gar nicht nach meinem Geschmack diese Seegurken!

Er stellt uns eine Glasschüssel mit lebendigen Garnelen auf den Tisch, jedem einen Teller und Besteck vor seinen Platz und eine Schüssel mit Zitrone und Wasser und geht weg.

Wir warten und warten.... wir schaun uns an: sollen wir die jetzt lebendig essen? Das geht gar nicht. Wir versuchen zu erkunden, ob jemand am Nebentisch auch das gleiche bestellt hat - leider nein.

Waren wir jetzt echt so blöd gewesen und haben so 200 Schilling beim Fenster raus geworfen ? Zwei völlige Fehlgriffe gelandet? Unsere Mägen knurren noch immer ... Super peinlich, wenn wir da jetzt gar nichts von alledem essen und doch erst am Beginn unserer Weltreise stehen - was da wohl noch kommen mag - Maden in Australien? Hilfe....

Der Kellner kommt, stellt eine Kochplatte auf den Tisch, einen Topf, verschiedene Gewürze und meint "enjoy" !

Manchmal braucht es etwas mehr Zeit, bevor man eine Entscheidung trifft!

© NurduG