Placebo?

  • 209
Placebo? | story.one

Da steht jetzt so ein kleines, dunkelblaues Pipettenflascherl mit dem Aufkleber "2x tgl. 8 Tr." Sieht so ein Wunderfläschchen aus? Mal sehen...

Ich war diese Woche nämlich wieder bei meinem Heiler, dem Max. Da können die anderen sagen was sie wollen, ich mag ihn. Ich fühl mich wohl bei ihm. Und seit er mich vor 2 Jahren von all meinen damaligen Wehwehchen befreit hat, bin ich ihm täglich dankbar. Knie, Hüfte, Schulter sind immer noch schmerzfrei, dafür sind jetzt Erschöpfung und Schwäche meine Dauergäste.

Also hab ich ihm gesagt, ob er nicht seinen Freunden dort im Irgendwo vermitteln könnte, dass ich mit frischer Energie sicher ein Wahnsinnstyp wäre, an der ihre Umwelt eine wahre Freude hätte?

"Weiss eh. Du magst nicht nur sagen, dass es dir gutgeht. Du magst gleich fliegen können , oder?" lacht mein lieber Max. "Schau ma moi."

Damit lädt er mich ein, auf der Liege Platz zu nehmen. Ich mach die Augen zu und stell mir vor, wie das so ist, wenn ich richtig in meiner Mitte bin. Mit Hüpfen und Kugeln, mit geistigen Höhenflügen. Tut sehr gut. Max legt mir Steine in meine Hände, glatt polierte müssen das sein, weil sie so kuschelig in meinen Handinnenflächen liegen.

Nach einiger Zeit fragt er mich, wie es mir geht.

"Prima, ich tob grade mit den Hunden herum, macht richtig Spass!"

Er lacht, nimmt mir die Steine aus den Händen und wir setzen uns zum Tisch. Dann erklärt er mir die Steine, leider hab ich einen Namen vergessen, dafür ist mir der andere gut hängengeblieben:

"Regenbogenobsidian."

Er nimmt sein Handy und leuchtet mit der Taschenlampe drauf, hie und da funkelt es ein wenig bunt auf dem tiefschwarzen Stein.

"Leider gibt's heut keine Sonne. Da glitzert er wirklich in allen Farben, ein Feuerwerk. Wie du."

Jetzt muss ich aber laut lachen, nach Feuerwerk fühl ich mich mitnichten an. Schön wär's. Aber er bleibt dabei. Ganz unbeeindruckt von meinem Gekicher sagt er:

"Bist vorhin nicht beinahe geflogen? Hast sie nicht gespürt, diese Kraft in dir? Na siehst. Drum hast diesen Stein bekommen, also lach mich jetzt nicht aus sondern lache aus Freude, dass es so einen feinen Helfer gibt."

Hm. Ich bin sehr skeptisch. So sehr ich ihn mag, den Max, mit Hokuspokus hab ich nix am Hut. Er geht raus und kommt dann mit eben diesem dunkelblauen Pipettenfläschchen zurück.

"2mal täglich 8 Tropfen. Das ist die Steinessenz vom Regenbogenobsidian. So aus dem Stand kannst nicht gleich fliegen, das geht jetzt tröpfchenweise los, wirst sehen. Jede Woche ein bissi mehr Funkeln und Lebensfreude. Und wenn dich jemand fragt, wie es dir geht, wirst du nicht sagen "gut", sondern "yippie!" oder "wow!"

Dann verabschiede ich mich für zwei Monate von Max. Und jetzt zähle ich zweimal täglich Regenbogenobsidianessenz auf meine Zunge.

Der Stein ist wochenlang in Wasser gelegen. Das Funkeln des Steines soll jetzt im Wasser gespeichert sein. Und mich damit zum Funkeln bringen. Es schadet nichts, mir das vorzustellen. Aber richtig glauben kann ichs nicht. Obwohl Max wirklich sehr okay ist.

© rebella-maria-biebel