#myability

Ein guter Arzt kommt selten allein ...

  • 146
Ein guter Arzt kommt selten allein ... | story.one

Lächelnd erklärte mir der nette Assistent am Empfang meiner vertrauten Orthopädiepraxis, dass ich sogar ohne anzurufen kommen dürfe, weil es da ja eine Art Deal gäbe ...

"Ja, ich gehöre schon fast zum Inventar hier!", erwiderte ich lachend. Das hat folgenden Hintergrund - mein alter griechischer Orthopäde & Chiropraktiker, welcher mich seit Jugendjahren regelmässig betreute, ging vor einigen Jahren in den wohlverdienten Ruhestand. Seinen Nachfolger hatte er schon zuvor engagiert, dieser übernahm dann die Ordination zusammen mit einem Kollegen.

So übernahm der neue Orthopäde mich quasi gleich mit, als eine seiner ersten Patientinnen und dies war eine ganz besonders heikle Aufgabe, in meinem sehr speziellen Fall. Dafür bin ich ihm unendlich dankbar, da er mich und meine komplexen Probleme seit Anbeginn an ernst nahm und ich mich wie eine "first class" Patientin fühlen darf, in der mittlerweile vergrößerten Gemeinschafts-Praxis. Das alles gepaart mit Menschlichkeit, Herz und Fachwissen.

Das verbindet auf eine gewisse Art und Weise und es gibt zum Glück noch einige wenige Mediziner, die mich fast "freundschaftlich" behandeln.

Wenn ich so zurückdenke, wievielen Ärzten ich im Laufe meines Lebens bereits begegnen "durfte", Du lieber Himmel!

Es waren viele unschöne Erlebnisse dabei, jedoch waren manche dieser Begegnungen sogar fröhlich bereichernd.

Ich denke u.a. an den jungen Gynäkologen, der mich vor 3 Jahren so vorbildlich im KH betreute, sich sogar 1 Std. Zeit nahm, obwohl er eigentlich Dienst auf der Station hatte. Über soviel liebenswürdige Menschlichkeit, bin ich bis heute berührt. Er fing mich damals insgesamt etwas auf, da ich nebst der Akutschmerzen auch tiefen Kummer in mir trug. Er fragte sehr gezielt nach, da er wohl einen 6. Sinn zu haben schien, wir konnten auf Augenhöhe miteinander kommunizieren, auf einer anderen Ebene.

Vor Kurzem entdeckte ich zufällig, dass er nun als Wahlarzt tätig ist und da eine Kontrolle längst nötig war, vereinbarte ich einen Termin. Was soll ich sagen, er erkannte mich sofort wieder, begrüßte mich herzlich wie ein alter Freund und nahm sich lange Zeit für mich. Wir lachten nebenbei so viel.

Es ist wahrlich Balsam für Körper & Seele, wenn man als vollwertiger Mensch behandelt wird, obwohl man nicht ganz fit ist gesundheitlich.

Auch der wunderbare Zahnarzt-Primar, leistete vor 1 Jahr beste Arbeit - in menschlicher und medizinischer Hinsicht, als ein heikler Zahneingriff nötig wurde wegen Eiterherd, da ein Promi-ZA Jahre zuvor schlechte Arbeit geleistet hatte. Das ist jedoch eine lange Geschichte, die ich eventuell auch erzählen werde.

"Rena und die Ärzte", höre ich die Familie oft scherzen, was mich zum Schmunzeln bringt.

Niemals hätte ich zu träumen gewagt, dass ausgerechnet ein "Gott in Weiß" privat mein Herz im Sturm erobern würde, doch es geschah tatsächlich so. Ich durfte so vieles in mir erkennen, durch diesen besonderen Mann ...

© RENAvonRAVENSTEIN 11.10.2019

#myability