Die rote Couch - ein schlimmer Traum

Wir hatten zu Hause eine Faschingsfeier veranstaltet. Bei dieser habe ich spät nachts einen Gast ermordet. Ich weiß nicht wie, ich weiß nicht wann, warum oder wer das war, das wurde im Traum nicht offenbart. Aber ich saß plötzlich mit einer Leiche da und überlegte, was nun zu tun sei. Ein Vertuschungsversuch – undenkbar, dazu habe ich zu viel CSI gesehen, die erwischen mich sicher. Um mir über meine weiteren Pläne klar zu werden beschloss ich die Leiche inzwischen zu verstecken und eine Runde schlafen zu gehen. Also die Leiche in die Bettzeuglade meiner roten Couch (eine rote Couch besitze ich wirklich!) gepackt und ins Bett gegangen. Ein paar Stunden später – immer noch im träumend – erwachte ich und erinnerte mich an die Leiche. *Fuck* - was für ein beschissener Traum. Ich ging ins Wohnzimmer und öffnete die Bettzeuglade der roten Couch. Wunderbar – nur Bettzeug, keine Leiche, also wirklich nur geträumt. Ich schob das Bettzeug zur Seite und blickte in das Gesicht eines toten Menschen. Scheiße! Das ist der letzte Moment, an den ich mich erinnere.

Dann erwachte ich wirklich. Ich stand auf, ging ins Wohnzimmer und starrte auf die rote Couch – voller Angst beim Öffnen der Bettzeuglade eine Leiche vorzufinden. Ich stand mindestens 15 Minuten panisch davor bis mir einfiel: Meine rote Couch hat gar keine Bettzeuglade!

Der Traum ist über 5 Jahre her. Ich weiß bis heute nicht, wer mein Opfer war oder aus welchem Grund ich dieses ermordet habe. Ich weiß nur noch, dass ich eben im Traum plötzlich mit einem toten Menschen da saß und wusste, dass ich etwas damit zu tun habe. Mein damaliger Psychologe meinte dazu, dass ich vielleicht eine schlimme Trennung herankommen sehe. Irgendwie hatte er damit auch Recht. Ich bin nach wie vor verheiratet, aber einige Monate nach dem Traum verlor ich meinen Job, den ich sehr gerne mochte aufgrund einer Person, die mich übelst gemobbt hat. Möglicher Weise war es ja sie, die ich gedanklich ermordete, obwohl ich mir sicher bin, dass die Leiche in meinem Traum männlich war.

Vielleicht sollte ich die rote Couch wegwerfen …

© rennschneck