Was wäre, wenn?

… warum bist du so zornig? Was hat dir das Leben angetan? Es gibt so viele Geschichten über dich, so viele Gesichter, so wenig Zeit.

Ich blicke aus dem Fenster und sehe so viel Leid, jeder Tag kommt mir vor wie eine unendliche Geschichte. Es gibt so viel Leben in dieser Welt doch ist so vieles davon auch lebenswert? In meinen Kopf sind so viele Gedanken, die ich mit dir Teile möchte, doch ich sehe dich nicht.

Wieso hast du mich erschaffen? War ich nur ein Gedanke, ein Unfall oder doch ein Wunsch? Ich fühle so viel Leere in mir denn du bist nicht da, um mir zu sagen was die Wahrheit ist.

Jeden Tag stell ich mir die Frage „was wäre, wenn?“

Was wäre, wenn ich nie geboren worden wäre.

Was wäre, wenn du da gewesen wärst.

Was wäre, wenn ich nicht mehr bin.

Ich will doch nur mit dir reden, warum antwortest du mir nicht? Gibt es was wichtigeres als das du mit mir Sprichst? Ich verlange doch nicht zu viel?

Ist deine Liebe zu viel für einen Menschen oder doch nur für mich?

Verdiene ich es nicht, dass du mir deine Aufmerksamkeit schenkst. Bin ich so wenig Wert?

Doch auch nach langem warten, finde ich die Antworten nicht. Was bleibt mir also?

Die Einsicht, dass nur der Glaube an mich selbst, mich stark macht.

Niemand wird mich mehr Lieben als ich mich selbst, denn erst wenn ich mich lieben lerne, kann mich jemand anders lieben.

Es gibt so viele Namen für dich, doch keiner kennt dich wirklich.

© RoxleyLeeSmith