Geburtenkontrolle?

Ich war in der zweiten Stufe eines reinen Mädchengymnasiums, als wir außer Plan im Biologie Unterricht den „Sex-Koffer“ serviert bekamen.

Es sei ein Versuchs Projekt, der Elternverein war dafür. Die Schule machte öfter einmal Versuche mit uns.

Der arme Herr Professor war um die 35sig und hatte sonst nur zwei männliche Kollegen, einen Geschichtsprofessor und den Pfarrer. Demgegenüber standen 750 Mädchen.

Der Biologe tat mir leid- er stand mit rotem Kopf vor uns.

„Wie ihr schon wisst, werden wir heute über die Fortpflanzung des Menschen und die Verhütung sprechen. Im Anschluss gibt es einen Film und eine Fragestunde- Während des Vortrages bitte ich keine Fragen zu stellen, da diese vermutlich ohnedies durch den Vortrag oder den Film beantwortet werden. Sollten dennoch Fragen auftauchen, stehe ich in der Fragestunde zur Verfügung- macht euch Notizen.“

Schwer zu sagen, wem die Situation unangenehmer war- jedenfalls war es sehr ruhig während des Vortrages.

Am Weg zur Filmvorführung im Biologie Kammerl war der Ganserl Stall voll im Element.

„Ruhe bitte- setz euch! Verfolgt den Film aufmerksam, ich will kein Wort hören- es gibt danach die Fragestunde!“

Film ab! 30 Mädchen sahen gebannt auf die Leinwand. Eine hochschwangere Frau kommt per Taxi in das Spital- sie hat offensichtlich große Schmerzen, wird in den Kreißsaal per Rollstuhl gefahren.

Nächste Einblendung und ohne Ton: Frau liegt mit erhöhten Beinen im Bett- mittig das verzehrte Schmerz gepeinigte Gesicht und volle Sicht auf den Geburtsvorgang. Die Frau zerreißt es- man sieht den Schrei.

30 Mädchen waren stumm und weiß im Gesicht- die Fragestunde war eher eine Freistunde, da keine eine Frage hatte.

Jahre später besuchte ich meine ehemaligen Professoren, darunter auch den Biologen.

„Bist du verheiratet- Kinder?“

„Nein, hatte mir nach dem Aufklärungsfilm geschworen niemals schwanger zu werden!“

„Ach ja, der Film! Er wurde nie wieder gezeigt. Von Deiner Klasse bekam, soweit wir von den Maturantinnen Treffen wissen nur Eine ein Kind.“

© Sirius