Die Realität. Anders.

Alex Hunter ist dabei, Geschichte zu schreiben. In seiner ersten Saison für den englischen Viertligisten Sothersby United zählt er zu den Besten. Ungeachtet der Tatsache, dass er dem Teenageralter noch nicht entwachsen ist, trägt er das Spiel seines Vereins. Zwar ärgert es Alex, dass er - vermutlich aus taktischen Gründen das eine oder andere Mal nur eingetauscht wird, oder noch schlimmer, dass er nach einem lupenreinen Hattrick gegen einen krass unterlegenen Gegner ausgewechselt wird und einer seiner stümperhaften Stürmerkollegen für ihn ins Spiel kommt. Diese Luschen werden es nie zu etwas bringen. Er hat Ziele. Hohe.

Und die heissen Real, Barca oder auch Citizens. Am liebsten aber Bayern. Wobei, bis die auf ihn aufmerksam werden, kann es dauern. Aber schön langsam schreiben die britischen Medien über ihn - immer wieder schaffen es seine Interviews in die Lokalgazetten, dann in die großen Zeitungen: 'Alex Hunter - Rising Star', so der Tenor. Manager Michael kontaktiert Alex immer wieder, aber Angebote aus der englischen Championship interessieren Alex genau einen Doppel-Nuller - auch ein Nachzügler aus der Premier League versucht ihn über seinen Manager zu kontaktieren. Alex winkt ab - was soll er mit der Absteigertruppe. Da ist kaum jemand drin, der ihn mit brauchbaren Bällen füttern kann, und wenn er hinten zu viel aushilft, dann kann er vorne die Türl'n nicht machen. Er wird daran gemessen - sein Aufstieg hängt direkt mit seinem Score zusammen.

So einfach ist das. Zumindest laut Kev, der ihm das Spiel heute gegeben hat, als er mittags mit einem Karton Pizza vom Adana Imbiss vor seiner Zimmertür stand. Im Studentenheim. Wo Kev und er - also Jonas 'Alex Hunter' Neuhold wohnen. Wobei Alex Hunter ja eigentlich nur der Charktername des Virtual Reality Spieler im Story Mode des neuesten Fußballmanagerspiels ist.

Als sein Magen knurrt, ist Jonas zurück aus der Virtual Reality im Real Life - so eine halbe Pizza hält vom Sättigungswert auch nicht lange an, macht aber durstig. Jonas nimmt den letzten Schluck aus der 1,5l-Cola. Als er die Flasche vom Mund nimmt, sieht er sein Handy im Silent Mode. Eine WhatsApp ist eingegangen und beleuchtet das Display für wenige Augenblicke. 17 Uhr.

Kevs Nachricht ist eindeutig.

'da traina sagt du brauchst heute nicht mehr kommen. und moagen a net. und dann a nimma'.

Heute wäre das Auswärtsspiel ihrer beider Mannschaft gewesen. Zumindest als Alex Hunter schafft Jonas knappe 90 Minuten später die Sensation - als er seine Unterschrift unter einen Vertrag bei Man City setzt.

© Stefan_Karl