Der Fleckenüberfall

„ Der Fleck muss weg!“ mehr als Befehl als ein Kundenauftrag erklang es in der wiener Putzerei im zehnten Gemeindebezirk.

Die Angestellte musterte den gelben Fleck auf einem T- Shirt mit verschiedenen Aufnähern und erklärte fachkundig den Sachverhalt:

"Der wird nicht raus gehen, leider. Da können wir nichts machen."

„ Was sads ihr deppat! Wo is des für a Putzerei die den Fleck net ausa kriagt!“

(Übersetzung ins Deutsche: "Sind Sie total bescheuert? Was sind Sie für ein Reinigungsunternehmen, den Schmutzfleck nicht heraus bekommt?")

donnerte der beinahe zwei Meter Riegel.

Richard der Geschäftsführer lauschte dem Gespräch im Lagerraum und sein Einsatz war jetzt gefragt.

„ Grüß Gott! Wie kann ich Ihnen helfen?“

„ Der Felck geht net aussi!“

„ Haben sie das Leibcherl bereits einmal gewaschen?“( auf Österreichisch enden viele Nomen mit erl. Wie zum Beispiel Sackerl=Tüte, Häferl=Tasse )

„ Jo, hob i.“

„ Dann geht der Fleck auch bei uns nicht heraus!“

Dann steigt der einmeterundachtundsechzig Zentimeter kleine Chef einige Stufen der Niveau-Treppen hinunter bis er auf der gleichen Stufe mit dem wütenden einmeterundneunundneuzig Zentimeter großen Schreihals stand, um mit ihm auf gleicher Höhe zu kommunizieren.

„ Hers Deppata, wennst bled bist dei Wäsch z woschn, dann kann i da a net höfn!“

I schiaß da glei ane di .“ ( "Ich verhaue dich gleich") drohte das Wiener Cornetto dem Chef.

Seelenruhig ging Richard zur Kassa , öffnete sie nahm die Lade die prall gefüllt mit Kleingeld war heraus. Im Pinzettengriff hält er die Lade. Sie schwebte in der Luft und er verkündigt folgendes:

„Wennst net glei verschwindest, las i die Kassa fallen. Dann ruf i die Polizei an und was glaubst wie schnell die da ist, wegen an Raubüberfall ?!“

Das Urwienerhundertkilogestein bleibt der Mund offen.

„Dddd des koannst net mochn!“ winselte der Fleckenhemdbesitzer nun etwas kleinlaut.

„ Ja sicher kann ich! Da ist die Tür !“

Richard Augen züngelten vor Zorn und er deutet mit seinen groß aufgerissenen Augapfel auf die Tür .

Der Ungustl war mucksmäuschenstill und verschwand lautlos durch diese und es kehrte wieder Ruhe in der Putzerei ein.

© Sternenkind