Der Specht und das all u can eat bufett

In unserem Garten wächst seit meiner Geburt ein wunderschöner Zwentgschenbaum.

Naja um ehrlich zu sein, gehört er einmal gestutzt und all die morschen alten Äste entfernt. Für mich und meine Familie ist er trotzdem herrlich, denn er spendet uns im Sommer Schatten.

Auch wenn er seit meiner Geburt jedes Jahr nur drei- in guten Sommer vier Zwetschen trägt, welche dann auch noch wurmig sind, lieben wir ihn!

Meine Schwester meint sich daran erinnern zu können wie er mehrere Zwetschgen trug. Ich kann es nicht glauben. Vielleicht ist dies auch nur eine Wunscherinnerung von ihr.

Mein Partner und ich haben beschlossen ein all u can eat buffett auf dem Baum zu eröffnen.

So hat er einen Teller mit Rebschnüre befestigt.

Den schwebenden Teller, den Gästen muss man ja eine Show bieten- haben wir mit Sonnenlumenkerne voll gefüllt.

Zur Eröffnung kam die ganze Familie im Wohnzimmer zusammen und wir beobachtet heimlich hinter geschlossenen Fenster unsere Gäste.

Es kamen verschiednen Meisen und Amseln sowie die Elster.

Als all die Vögeln sich satt gegessen hatten.

Da kam er. Der Specht! Was für ein Anblick mit seinem roten Köpfchen und dem roten POPO unverkennbar!

Seine Bewegungen etwas hecktisch, dass muss ich zugeben, aber durchaus interesssant. Meine Nichten mit ihren zwei und drei Jahren bekamen Ferngläser in die kleinen Kinderhände gedrückt und durften den bunten Vogel genau begutachten. Der Gast war sichtlich zufrieden mit unserem Angebot obwohl ich persönlcih die Auswahl nicht so facettenreich finde.

Herr Specht zählt zu unseren Stammgästen und wir freuen uns immer ganz besonders über seine Besuche.

© Sternenkind