Frau Bär

  • 217
Frau Bär | story.one

„Wo ist die Frau Bär?“, ruft Anna und Verzweiflung liegt in ihrer Stimme.

Jeden Abend das dasselbe. Ihr Kuscheltier „Frau Bär“ muss mit ins Bett und sie kann die bärige Frau nicht auf der Stelle finden. Alarmstufe Rot. Imaginäre Sirenen gehen los und Jürgen und ich sind auf Deck. Alle Etagen werden auf die Vermisste abgesucht.

„Sie war im Wohnzimmer unter der Decke!“, kommt mein Liebster mit der guten Frau Bär die Treppe hochgestiegen.

„Danke Papa!“, rief Anna und freut sich riesig.

„Es is jo net so als hätten wir nur a Frau Bär!“

„Achso?“, erkundige ich mich.

„Nein wir haben 5 Ausführungen davon. Aber sie will die abgeschnuddelste haben, die hat den speziellen Geruch!

„Ich hole noch eine Frau Bär.“, sagt der Vater und bringt eine nagelneue aus dem Kinderzimmer. Die kleine kuschelige Bärin erschien pünktlich zur Geburt Anna und ist seitdem nicht mehr von ihrer Seite gewichen.

„Jetzt habe ich 2 Frau Bär!“ singt Anna vor Freude und hält in jeder Hand eine, zum Kuscheln.

„Na klass, jetzt kao ma imma zwa suachn gehn!“, stelle ich fest und wir lachen.

In der Früh möchte Anna sie mit in den Kindergarten nehmen, das ist aber nicht erlaubt. So bleiben die Bären im Auto bei Jürgen sitzen und wartet bis Anna vom Kindergarten wieder ins Auto steigt.

„Was i schon mitgemacht hab wegen Frau Bär! Wo i schon überall hinfahren hab müssen, weil sie sie beim Opa oder bei der Oma vergessen hat! Einmal hat sie ihn im Kindergarten vergessen und es war Freitag!“

Mir gefällt Frau Bär gut. Sie sieht herzlich und richtig verschmust aus. Gestern ist sie mit uns in den wiedereröffneten Park gegangen. Das war eine Freude! Nach so langer Schließung wieder einen gepflegten Park besuchen. Hier in Voitsberg gibt es einen Springbrunnen der rundherum mit Holzskulpturen gesäumt ist. Es sind die Sternzeichen und da stehen unsere drei nebeneinander. Ein Löwe ,dann die Jungfrau mit tollen welligen Haaren und wunderschöne Blumenschmuck daneben die Waage.

„Schauts wir drei, gleich nebeneinander! Sie sind in der richtigen Reihenfolge!“

Anna springt in den Springbrunnen und hüpft herum. Sie ist in kürzester Zeit klatschnass und hat ihre helle Freude mit dem kühlen Nass! Sie quietscht vergnügt und lacht und spritzt das Wasser in die Luft. Schön, dass sie so eine Freude hat!

Jürgen und ich sitzen am sonnengewärmten Boden und Frau Bär bei meinen Füssen. Da habe ich beschlossen eine Geschichte der treuen Bärin zu widmen. Denn jedes Kind hat so eine Gefährtin oder Gefährten, den es liebt! Ich hatte einen hellbraunen Teddybären, den ich alles erzählte und der mir immer Trost spendete. Danke ihr lieben Kuscheltiere, dass ihr für unsere Kinder da seid und ihnen gute Freude seid!

© Sternenkind