Mein Pfingstwunder+mein Draht z Sensiblen

  • 72
Mein Pfingstwunder+mein Draht z Sensiblen | story.one

Ich habe seit meinen Kindheitstagen eine sehr liebe Freundin, eigentlich ist sie schon mehr eine Schwester. Sie war die Tochter der Nachbarn, mit denen meine Eltern schon befreundet waren. Sie ist einige Jahre älter, wunderschön, klug und eine Seele von Mensch. Ich bewunderte sie immer und auch heute noch! Ihre Tochter ist mein einziges Patenkind und wir sind uns alle sehr liebevoll verbunden.

Von besagter Freundin erhielt ich vor ca 40 Jahren zwei goldene Ohrstecker mit Zirkonia geschenkt. Ich hatte eine riesen Freude, denn so etwas konnten sich meine Eltern nicht leisten. Ich hütete die Ohrringe wie meinen Augapfel und trug nur diese.

Bis vor 3 Jahren, da musste ich die Ohrstecker wegen einer Röntgenaufnahme beim Zahnarzt herausnehmen und als ich sie wieder reingeben wollte, fand ich nur mehr einen Ohrstecker. Ich hatte einen Schock und war sehr traurig. Die Zahnarztassistentin und ich suchten alles ab. Nichts zu finden. Wir verblieben so, dass sie, wenn sie etwas finden würde, es mir bei der nächsten Kontrolle geben würde.

Bei der nächste Kontrolle, 1 Jahr später: nichts – leider nein – nichts gefunden.

Das Jahr darauf, nach der Behandlung sagte die Zahnarztassistentin, sie hätte was gefunden – mein Herz klopfte – ja, leider nur einen Verschluss, den Ohrring dazu leider nicht. Ojee, naja, ich war traurig, hatte aber den einen verbliebenen Ohrring nun als Talismann in meine Geldbörse getan. Nun musste ich ihn halt so bei mir tragen.

Pfingsten 2019. Die ganze Zeit musste ich schon an meinen Firmling und meine liebe Freundin denken. Dem Firmling schreibe ich und gratulier zu unserem Jahrestag. Sie freut sich und wir stellen fest, dass das jetzt auch schon wieder Uurlang her ist.

Am Nachmittag des 10.06. gab ich meinem Mann aus meiner Geldbörse einen 20iger, damit er diesen für mich mitnahm zu einem Treffen mit Freunden. Dann brauchte ich keine Handtasche nehmen (die nervt mich nämlich immer). Am Abend des selben Tages, nach unserer Rückkehr, räumte ich den Eßtisch auf und lege einige Zeitungen auf die Seite – und da lag mein einzelner Ohrring am Tisch. Ich denke mir noch „der muss aus der Geldbörse gefallen sein, also gebe ich ihn wieder rein“. Ich nahm meine Geldbörse, öffnete den Reißverschluss und wollte den Ohrring reingeben – und dann war da schon Einer !!! – Genau der Selbe !!!! Ich bin geschockt – verwirrt – erstaunt – fassungslos – erfreut – total glücklich – und äußere das natürlich in einem entsprechend lauten „HA !!!“

Mann und Kater hüpften zur gleichen Zeit vom Sofa waren nun munter und schauten mich fragend an! Ich fragte meinen Mann, ob er den Ohrring gefunden und hier auf den Tisch getan hätte, was er verneinte. Ich bzw wir hatten also keine Ahnung, wo auf einmal dieser Ohrring wieder herkam und waren etwas verwundert – allzu viel dann auch wieder nicht – denn „mein Draht zum Sensiblen“ ist in der Familie ja bekannt – und ich nenne es „Mein Pfingstwunder!“

© TheresaPe 11.06.2019