#cultureclub #eigenartig

Lost in Translation

  • 467
Lost in Translation | story.one

Stell’ Dir vor, Du bist ein türkisches Gastarbeiterkind, also im besten Fall die Ausllländerin, im Schlechtesten die Kanakin! Du hast aber das Glück in Wien geboren zu sein, Du gehst hier zur Schule und bist bald der deutschen Sprache mächtig. Jetzt kommt der Haken; Deine vielen Cousins, Cousinen, Tanten und Onkeln sprechen kaum oder kein Deutsch!

Du bist gerade ein Teenager und sprichst die neue Sprache schon fließend, das heißt Du bist die Übersetzerin für alle! Ganz egal, ob es um das Ausfüllen des "Metschete" geht (so nennen Türken den Meldezettel) oder um Übersetzungen beim Elternsprechtag, Arztbesuch oder "Abeesam" (gemeint ist das Arbeitsamt)! Ümit ist immer gefragt!

Ich darf in meiner Freizeit jede Menge Formulare ausfüllen, beim Arztbesuch übersetzen und erfahre dabei Dinge, die ich lieber nicht gehört hätte. Andere gehen ins Kino, ich gehe zum Arzt und übersetze! Doch ein ganz spezieller Termin in meiner Karriere als „Dolmetscherin für eh alles“, übertrifft jede Peinlichkeit, die man sich nur vorstellen kann! Vergesst nicht, ich bin gerade circa 14 Jahre alt, also in jener Phase meines Lebens, wo sowieso alles peinlich ist für mich!

Eine entfernte Tante und ihr Mann bitten mich, sie zu einem Beratungstermin zu begleiten. Sie haben schon drei Kinder und wollen kein weiteres, darum will sie sich die Pille verschreiben lassen.

„Das wird keine fünf Minuten dauern. Bitte sie einfach um das Rezept, danach gehen wir gleich wieder!“ sagen sie. Zähneknirschend willige ich ein und wir fahren zur besagten Beratungseinrichtung.

Wir werden hineingebeten und setzen uns mit einer Dame an einen runden Tisch. Ich wundere mich noch warum diese Dame eine Banane in der Hand hält, aber vielleicht hat sie ja Hunger. Und dann beginnt sie zu reden:“ Dies ist die erste Option, die ich Ihnen näherbringen möchte! Stellen Sie sich vor diese Banane ist ihr erigierter Penis und das hier ist ein Kondom!“

Mir wird schlecht und schwindlig gleichzeitig! Was hat sie da gerade gesagt??? Und wie zum Teufel soll ich DAS jetzt übersetzen??????? Ich beginne zu schwitzen und zu stottern, meine Tante und ihr Mann können mir nicht einmal in die Augen schauen, denn sie ahnen schon was jetzt gleich kommt!

Nicht nur, dass ich im unmöglichsten Setting zum ersten Mal in meinem Leben ein Kondom sehe, ich habe auch noch keine Ahnung wie das Ding auf Türkisch heißt!!! Also stammle ich irgendwas von Plastik über Deine Banane stülpen, als ganz plötzlich der Onkel aufspringt und schreit:“ Ich binde kein Plastik über meine Banane!“ Und läuft raus!

Allen Göttern im Himmel sei gedankt, dass er mich dadurch aus dieser unbeschreiblich peinlichen Situationen gerettet hat.

Durchgeschwitzt und leicht traumatisiert fahre ich nach Hause und teile meinen Eltern mit, niemals wieder, never ever für Übersetzungen zur Verfügung zu stehen!

© Ümit Mares 24.11.2019

#cultureclub #eigenartig