ZauberZug

18.01.18

Meridian

10:55, Gleis 12 (fast 13einhalb)

verpasst, den Zug, um 9:55 Uhr, verpasst

fast gelaufen, ein wenig gelaufen, das Gleis war woanders, draußen, ein HarryPotterGleis,

nass, ein wenig Schnee auch,

Fahrkartenzukauf vielleicht möglich, Entspannung verschoben, nur konzentriert geht das gut,

einfach gewartet, Butterbreze in Hand,

kalorienbeglückt, handyhaltend, verkrampft,

Genuss, ich versuch das jetzt, genieße es,

ich muss zum Klo, ich lasse meine Sachen, alle,

da ist ein Baby, eine Mutter,

eine Lesende,

ich will die schwere Tasche nicht mit Urin bespritzen,

die Klotür mit grüner Einlasstaste geht nicht,

na dann nicht, denk’ ich,

ich geh’ zurück,

alle wissen jetzt

dass ich mal muss,

ich bemüh’ mich aber nicht weiter,

ich sitze, jetzt

bei meinen Dingen.

wo komme ich an,

in Rosenheim nicht,

aber ich tippe, ich schreibe,

ich komme schon,

warte nur,

bald bin ich ganz gut,

lernen, immer lernen,

das bringt nichts,

Mut

wildes Pinkeln vor aller Augen

mit dem bespritzten Handy,

dem Buch, das ins Klo fällt,

die Butterbreze ungegessen,

nach Italien,

über Rosenheim,

die Richtung ist richtig,

dann geht die Zeit einfach drüber weg,

und ich komme an, in Freilassing,

wollte ich da je hin?

© Wladimir