skip to main content

I) Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Nutzung des Services story.one

Gültig ab 1.9.2018

Anbieter: Storylution GmbH FN: 485671 y, Firmenbuchgericht: Handelsgericht Wien Adresse: Felix Mottl-Str. 29A, 1190 Wien Tel: +43/676/4445500 E-Mail: [email protected] UID-Nr: ATU 73020679

1. Geltungsbereich

1.1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen (Services), die der Anbieter anbietet, und regeln deren Inanspruchnahme.

1.2. Mit Registrierung akzeptiert der Nutzer ausdrücklich diese Geschäftsbedingungen und nimmt die Datenschutzerklärung gemäß Art 12ff DSGVO, abrufbar unter https://www.story.one/de/datenschutz/, zur Kenntnis.

1.3. Personen, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, dürfen Leistungen (Services) des Anbieters nicht nutzen.

2. Leistungen/ wesentliche Eigenschaften der Dienstleistung (des Service)

2.1. Die Dienstleistung besteht in der unentgeltlichen Zugangsmöglichkeit und Nutzung der Datenbank story.one des Unternehmens Storylution GmbH. Diese Datenbank ist unter https://story.one/de/ abrufbar. Über diese Datenbank kann der Nutzer kurze (max. 2.500 Zeichen) selbst verfasste Geschichten (echte Erlebnisse und Erfahrungen) veröffentlichen und/oder lesen, Fotos hochladen und sowohl eigene, als auch fremde Geschichten bewerten, teilen und kommentieren. Darüber hinaus können andere Nutzer mittels Nachrichten kontaktiert werden.

2.2. Der Anbieter kann einzelne oder alle veröffentlichte Geschichten für eine Veröffentlichung in einem Buch vorsehen. Hierfür werden die Autoren der ausgewählten Geschichten unter den angegeben Daten kontaktiert, um eine entsprechende Vereinbarung über die Nutzungsrechte zu treffen (siehe hierzu auch Punkt 5.).

2.3. Die Leistungen umfassen:

2.3.1 Das Anbieten der Registrierungsmöglichkeit mit einem Passwort unter https://story.one/de.

2.3.2 Nach erfolgter Registrierung des Nutzers die Herstellung des Zuganges für den Nutzer zur zentralen Datenbank story.one.

2.3.3 Zurverfügungstellung eines eigenen Profils über die Datenbank story.one, wodurch der Nutzer Geschichten und Fotos veröffentlichen, sowie Kommentare, Nachrichten und Bewertungen schreiben bzw. abgeben kann. Kommentare zu eigenen Geschichten werden vom Nutzer selbst freigegeben. Sowohl eigene als auch fremde Geschichten können von anderen Nutzern und dem Anbieter über die auf der Datenbank story.one implementierten Share-Links auf andere Plattformen (wie E-Mail, Facebook, Twitter, LinkedIn und ähnliche) geteilt werden

2.4. Die Registrierung und Nutzung der Datenbank story.one sind kostenlos. Der Anbieter behält sich jedoch das Recht vor, in Zukunft für von ihm erbrachte Leistungen (Services) Entgelte zu verlangen. In diesem Fall wird er gemäß Punkt 10 (Änderung der Geschäftsbedingungen) vorgehen. Es besteht jedoch keine Verpflichtung des Nutzers, die kostenpflichtigen Leistungen (Services) des Anbieters in Anspruch zu nehmen. Die Kosten des Internetzuganges des Nutzers sind vom jeweiligen Nutzer selbst zu tragen.2.5. In Hinblick auf die technische und wirtschaftliche Entwicklung des Internets, auf gesetzliche Vorschriften oder auf gesetzliche Anforderungen sowie auf die Weiterentwicklungen eigener und dritter Produkte ist der Anbieter jederzeit berechtigt, Änderungen an den von ihm erbrachten Leistungen (Services) vorzunehmen

3. Registrierung/Vertragsabschluss

3.1. Für die Nutzung der Dienste des Anbieters ist eine Registrierung unter https://story.one/de/erforderlich. Zur Registrierung unter https://story.one/de/ benötigt der Nutzer eine E-Mail-Adresse und ein von ihm gewähltes Passwort. Darüber hinaus ist auch eine Registrierung mit dem Facebook- oder Google-Profil des Nutzers möglich. Der Anbieter behält sich das ausdrückliche Recht vor, in Zukunft auch weitere Möglichkeiten für den Login zur Verfügung zu stellen.

3.2. Der Nutzer ist verpflichtet, bei der Registrierung wahrheitsgemäße und vollständige Angaben (insbesondere in Bezug auf die Kontaktmöglichkeiten) zu machen. Pseudonyme sind zulässig (ausgenommen bei der Erstellung eines Buches mit ISBN, Punkt 7.2.).

3.3. Es besteht kein Recht auf Registrierung. Der Anbieter ist berechtigt, eine Registrierung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

3.4. Bei Registrierung unter https://story.one/de/ wird zur Bestätigung der Registrierung an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse eine Bestätigungsmail gesandt. Erst mit Bestätigung des dem Nutzer gesendeten Aktivierungslinks wird der Registrierungsprozess abgeschlossen.

3.5. Der Nutzer hat nach Abschluss der Registrierung die Möglichkeit, die Dienste des Anbieters zu nutzen.

3.6. Mit der Registrierung entsteht ein Vertragsverhältnis zwischen dem Anbieter und dem Nutzer, das sich nach den Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen richtet.

4. Verpflichtungen, Obliegenheiten und Verhaltensregeln des Nutzers

4.1. Um die Leistungen (Services) des Anbieters im vollen Umfang nutzen zu können, muss der Nutzer die jeweils neuesten (Browser)-Technologien verwenden oder deren Verwendung ermöglichen (zB Aktivierung von Java Skript, Cookies, Pop-ups). Bei Verwendung älterer Technologien kann es sein, dass der Nutzer die Leistungen (Services) des Anbieters nicht im vollen Umfang nutzen kann.

4.2. Der Nutzer hat die Zugangsdaten (Passwort, Benutzername) streng vertraulich zu behandeln und vor unberechtigtem Zugriff Dritter zu schützen. Er darf niemanden, auch nicht Mitarbeitern des Anbieters, diese Zugangsdaten zur Kenntnis bringen. Wenn der Nutzer Grund zur Annahme hat, dass die Zugangsdaten (Passwort, Benutzername) Dritten in irgendeiner Weise bekannt geworden sind, ist er verpflichtet, sein Passwort umgehend zu ändern und den Anbieter umgehend zu informieren. Gibt der Nutzer die Zugangsdaten (Passwort, Benutzername) an Dritte weiter, so haftet er gegenüber dem Anbieter für sämtliche aufgrund dessen verursachte Schäden.

4.3. Der Nutzer verpflichtet sich, die vom Anbieter erbrachten Leistungen (Services) bestimmungsgemäß zu nutzen und bei deren Nutzung Handlungen zu unterlassen, die dem Anbieter und/oder anderen Nutzer schaden oder diese gefährden und/oder die die Verfügbarkeit der Leistungen (Services) für andere Nutzer einschränken könnten. Unter bestimmungsgemäße Nutzung fällt auch die Einhaltung aller Hinweise, Empfehlungen und ähnliches, die der Anbieter zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses oder danach, auf seiner Homepage, in Bedienungsanleitungen und/oder sonstigen dem Nutzer zur Verfügung gestellten Unterlagen ausführt.

4.4. Der Anbieter bietet dem Nutzer die Möglichkeit, Inhalte in seine Datenbank einzustellen, mit anderen Nutzern zu kommunizieren und zu interagieren. Der Nutzer sichert zu, die Leistungen (Services) des Anbieters nicht missbräuchlich zu nutzen. Der Nutzer hat insbesondere folgende Regeln einzuhalten:

4.4.1 Die Eingabe der persönlichen Daten im Profil des Nutzers erfolgt auf dessen eigenes Risiko.

4.4.2 Die Veröffentlichung von Daten Dritter (zB das Anlegen eines Profils für einen Dritten) ohne dessen Zustimmung ist ebenfalls nicht erlaubt.

4.4.3 Es sind die unter https://www.story.one/de/netiquette/ abrufbaren Communitystandards einzuhalten, die einen gepflegten Umgangston sicherstellen soll.

4.4.4 Der Nutzer trägt die ausschließliche Verantwortung für die in seinem Profil gespeicherten Inhalte. Der Nutzer verpflichtet sich, sämtliche relevanten gesetzlichen Bestimmungen (wie zB Strafgesetzbuch [StGB], Pornographiegesetz, Jugendschutzgesetze, Verbotsgesetz, Telekommunikationsgesetz 2003 [TKG 2003], E-Commerce-Gesetz [ECG], Mediengesetz, Urheberrechtsgesetz [UrhG], Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb [UWG], Datenschutzgesetz/ Datenschutzgrundverordnung [DSG/ DSGVO], etwaige Persönlichkeitsrechte, die sich aus sonstigen Gesetzen wie etwa dem ABGB ergeben, etc) beim Einstellen von Inhalten in sein Profil einzuhalten, insbesondere keine sittenwidrigen, pornografischen, obszönen, rassistischen, gewaltverherrlichenden, gewaltverharmlosenden, rechts-/linksradikalen, beleidigenden oder sonstigen rechtswidrigen Inhalte, Materialien, Informationen und/oder Fotos zu verbreiten.

4.4.5 Der Nutzer verpflichtet sich ebenso, Dritte und andere Nutzer nicht zu bedrohen, zu belästigen und/oder deren (Persönlichkeits-) Rechte zu verletzen.

4.4.6 Der Nutzer sichert zu, keine Daten in die Datenbank zu laden, die Viren (infizierte Software) oder Software und Inhalte, an denen Dritte Urheberrechte haben (es sei denn, der Nutzer hat die erforderlichen Rechte daran oder die Zustimmung des Berechtigten), enthalten.

4.4.7 Die Nutzung der Leistungen (Services) des Anbieters für gewerbliche Zwecke (zB Bewerben, Anpreisen und Anbieten von Waren und Dienstleistungen), das Bewerben anderer Websites sowie das Versenden von Kettenbriefen ist untersagt.

4.4.8 Der Nutzer leistet Gewähr dafür, dass er selbst Urheber sämtlicher hochgeladener Texte und Fotos ist und/oder alle erforderlichen Nutzungsrechte im erforderlichen Ausmaß innehat. Sofern auf Fotos Personen abgebildet sind, leistet der Nutzer weiters Gewähr dafür, dass der abgebildeten Personen mit der entsprechenden Veröffentlichung einverstanden sind.

4.5. Der Anbieter ist nicht verpflichtet die Kommentare und Bewertungen regelmäßig zu überprüfen. Er kann Inhalte (Geschichten, Fotos, Kommentare, Bewertungen, etc.) ohne Angabe von Gründen jederzeit löschen. Insbesondere wird er dies bei Kenntniserlangung eines Verstoßes gegen diesen Punkt 4. durchführen.

4.6. Unabhängig von allfälligen zivil- und strafrechtlichen Folgen hat der Nutzer den Anbieter für Schäden – welcher Art auch immer – und für allfällige Ansprüche Dritter – welcher Art auch immer –, die aus der Verletzung von Verpflichtungen des Nutzers gemäß Punkt 4 dieser Geschäftsbedingungen resultieren, völlig schad- und klaglos zu halten.

5. Nutzungs- und Urheberrechte an den hochgeladenen Inhalten

5.1. Durch das Hochladen von Geschichten und Fotos erwirbt der Anbieter lediglich das Veröffentlichungs-, Verarbeitungs-, Vervielfältigungs-, Zurverfügungstellungs- und Übersetzungsrecht im Sinne der Darstellung unter Punkt 2., d.h. er darf die Geschichten auf https://story.one/de/, oder einer entsprechenden Nachfolgewebseite, in der der Webseite entsprechenden (graphischen) Ausgestaltung abrufbar halten und die entsprechenden Kommentar- und Bewertungsfunktionen zur Verfügung stellen und selbst nutzen. Die Inhalte dürfen unbeschränkt via Share-Links auf andere Plattformen geteilt werden. Der Nutzer bleibt als Urheber darüber hinaus alleine nutzungs- und verfügungsberechtigt. Er kann selbst bestimmen welche Inhalte er für welchen Zeitraum abrufbar hält (ausgenommen bei der Erstellung eines Buches mit ISBN, siehe Punkt 7.3.).

5.2. Sofern der Anbieter (einzelne) oder alle Geschichten und/oder Fotos in einem anderen Medium publizieren möchte, wird er den Nutzer kontaktieren, um eine entsprechende Vereinbarung mit ihm zu treffen. Nur im Fall der Erzielung einer solchen Vereinbarung werden Geschichten (auf die sodann vereinbarte Art und Weise) in anderen Medien veröffentlicht.

6. Nutzungs- und Urheberrechte an der Datenbank

Der Anbieter ist im Verhältnis zum Nutzer alleiniger Rechteinhaber der Vervielfältigungs-, Verbreitungs-, Verarbeitungs- und sämtlicher Urheberrechte sowie des Rechts der unkörperlichen Übertragung und Wiedergabe der Datenbank. Die Nutzung der Datenbank und der darin enthaltenen vom Anbieter zur Verfügung gestellten Inhalte, Materialien sowie Marken- und Handelsnamen ist ausschließlich zu den in diesen Geschäftsbedingungen genannten Zwecken zulässig.

7. Buch erstellen/Abdruckgenehmigung

7.1. Der Nutzer hat die Möglichkeit, seine Geschichten in Form eines Buches drucken zu lassen. Hierbei kann der Nutzer zwischen einem Buch mit ISBN für den Verkauf über den Buchhandel oder einem Buch zum rein privaten Gebrauch wählen. Diese Leistung des Anbieters ist nicht kostenlos.

7.2. Um ein Buch mit ISBN drucken zu können, muss der Nutzer sein Profil zuerst authentifizieren. Dabei gleicht der Anbieter den Klarnamen des Nutzers mit den angegebenen Kontodaten, insbesondere dem Kontoinhaber, ab. Die vom Nutzer angegebenen Kontodaten werden vom Anbieter gespeichert und verwendet, um allfällige Gewinnauszahlungen an den Nutzer aus dem Verkauf seines Buches zu tätigen. Die Publikation eines Buches mit ISBN erfolgt lediglich unter dem Klarnamen des Nutzers.

7.3. Entscheidet sich der Nutzer ein Buch mit ISBN zu erstellen, ist er verpflichtet, die darin abgedruckten Inhalte für eine Mindestdauer von 24 Monaten nicht von der Webseite zu entfernen und diese abrufbar zu halten. Hierdurch entsteht ein Vertriebsvertrag zwischen dem Nutzer und dem Anbieter, wobei der Nutzer dem Anbieter sämtliche für den Buchdruck sowie den Vertrieb des Buches notwendigen Rechte einräumt.

Die Autor*innen ra╠łumen story.one publishing fu╠łr die Dauer des Vertrages alle durch die Verwertungsgesellschaft  Literar Mechana wahrgenommenen Rechte und gesetzlichen Vergu╠łtungs- und Beteiligungsanspru╠łche nach deren Satzung zur gemeinsamen Einbringung ein. Die Autor*innen sind einverstanden, dass story.one publishing den ihm nach den jeweils geltenden Verteilungspla╠łnen der Verwertungsgesell- schaft Literar Mechana zustehenden Verlagsanteil direkt ausgezahlt erha╠łlt, wobei sich die Autor*innen verpflichten, der Literar-Mechana gegenu╠łber die Rechtseinra╠łumung an story.one publishing bei der Werkmeldung zu besta╠łtigen. Der Anteil der Autor*innen bleibt davon unberu╠łhrt.

7.4. Die Nutzer haben darüber hinaus die Möglichkeit, bei anderen Nutzern um eine Abdruckgenehmigung von deren Geschichten anzufragen. Hierzu stellt der Anbieter vorgefertigte Vertragsbausteine zur Verfügung, welche die Nutzer zur Regelung der Abdruckgenehmigung verwenden können. Jedenfalls enthalten in jeder Abdruckgenehmigung ist eine sogenannte Bestsellerklausel, welche den Urhebern der verwendeten Geschichten eine Gewinnbeteiligung iHv insgesamt 6% (anteilig nach Anzahl der zur Verfügung gestellten Geschichten) ab einer Verkaufszahl von 5.000 Büchern einräumt. Gewinnauszahlungen erfolgen in diesem Fall direkt durch den Anbieter.

8. Gruppen (sogenannte „Feuer“)

8.1. Nutzer haben die Möglichkeit, eine Gruppe (sogenanntes „Feuer“) zu erstellen. Der Nutzer, der die Gruppe erstellt, ist Moderator dieser Gruppe.

8.2. Es besteht kein Recht auf die Erstellung eines „Feuers“. Der Anbieter ist berechtigt, die Erstellung eines „Feuers“ ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

8.3. Der Moderator entscheidet, welche anderen Nutzer der Gruppe beitreten dürfen und welche Inhalte in der Gruppe veröffentlicht werden können. Der Moderator hat insbesondere das Recht, Nutzern den Beitritt zur Gruppe zu verweigern sowie einzelne Geschichte in der Gruppe zu entfernen. Im Übrigen bleiben die diesbezüglichen Rechte des Anbieters davon unberührt.

8.4. Um einer Gruppe beitreten zu können, muss der Nutzer seine Zustimmung betreffend die Nutzungs- und Urheberrechte gemäß Punkt 5. gegenüber dem Moderator der Gruppe erklären.

8.5. Der Anbieter behält sich das ausdrückliche Recht vor, die Verwendung von geographischen Namen (Orte, Städte, Regionen, Länder, usw.), Marken sowie bekannten Slogans als Gruppennamen zu untersagen.

9. Firmen-Challenges

9.1. Im Rahmen von Firmen-Challenges können Unternehmen die Nutzer zur Teilnahme an einer Aufgabe (beispielsweise zur Schilderung der besten persönlichen Erfahrung mit dem Unternehmen) einladen. Im Rahmen dieser können die Unternehmen diverse Gewinne bzw. Preise an die Teilnehmer ausschütten bzw. verlosen.

9.2. Um an einer Firmen-Challenge teilnehmen zu können, muss der Nutzer seine Zustimmung betreffend die Nutzungs- und Urheberrechte gemäß Punkt 5. gegenüber dem Unternehmen, das die Firmen-Challenge veranstaltet, erklären. Eine darüberhinausgehende, insbesondere kommerzielle Nutzung der Inhalte der Nutzer ist davon nicht umfasst.

 10. Fotobuch erstellen

10.1. Nutzer haben in Zukunft die Möglichkeit, ein Fotobuch („Instabook“) mit dem Text drucken zu lassen. Fotos und Text können entweder vom eigenen Instagram-Account importiert oder direkt auf story.one hochgeladen werden. Der Nutzer kann zwischen einem Buch mit ISBN für den Verkauf über den Buchhandel oder einem Buch zum rein privaten Gebrauch wählen. Diese Leistung des Anbieters ist nicht kostenlos.

10.2. Um ein Fotobuch mit ISBN drucken zu können, muss der Nutzer sein Profil zuerst authentifizieren. Dabei gleicht der Anbieter den Klarnamen des Nutzers mit den angegebenen Kontodaten, insbesondere dem Kontoinhaber, ab. Die vom Nutzer angegebenen Kontodaten werden vom Anbieter gespeichert und verwendet, um allfällige Gewinnauszahlungen an den Nutzer aus dem Verkauf seines Buches zu tätigen. Die Publikation eines Fotobuches mit ISBN erfolgt unter dem Klarnamen oder dem Instagram-Nutzernamen des Nutzers.

10.3. Entscheidet sich der Nutzer ein Fotobuch mit ISBN zu erstellen, ist er verpflichtet, die darin abgedruckten Inhalte für eine Mindestdauer von 24 Monaten nicht von der Webseite zu entfernen und diese abrufbar zu halten. Hierdurch entsteht ein Vertriebsvertrag zwischen dem Nutzer und dem Anbieter, wobei der Nutzer dem Anbieter sämtliche für den Fotobuchdruck sowie den Vertrieb des Fotobuches notwendigen Rechte einräumt.

11. One-Minute-Videos

11.1. Nutzer können Videos mit einer Länge von max. einer Minute (=“One-Minute-Video“) auf story.one hochladen. Diese Videos sind dann im Profil des Nutzers hinterlegt.

11.2. Nutzer haben das Recht, ihre Videos jederzeit wieder zu löschen.

12. Währung

12.1. Der Anbieter stellt auf der Webseite eine eigene Währung namens „Marbles“ zur Verfügung.

12.2. Bei der Registrierung bekommt jeder Nutzer 10 „Marbles“. Außerdem bekommt ein Nutzer 3 „Marbles“ für jede veröffentlichte Story (max. 1x täglich, max. 100 „Marbles“ pro Jahr), 30 „Marbles“, wenn seine Geschichte die Story des Tages wird und 30 „Marbles“ für jeden neu gewonnenen User, den der Nutzer auf die Plattform bringt. Die erworbenen „Marbles“ werden auf dem Profil des Nutzers gespeichert. Insbesondere können auch Unternehmen im Rahmen einer von ihnen veranstalteten Firmen-Challenge „Marbles“ an die teilnehmenden Nutzer ausschütten.

12.3. Die erworbenen „Marbles“ werden auf dem Profil des Nutzers gespeichert. Der Nutzer kann mit „Marbles“ verschiedenste Inhalte auf der Webseite erwerben. Eine Geldablöse von vorhandenen „Marbles“ ist nicht möglich.

13. Verfügbarkeit/Gewährleistung

13.1. Der Anbieter leistet keine Gewähr für eine ständige Verfügbarkeit seiner Leistungen (Services). Ausfallszeiten durch Wartungen, Software-Updates und aufgrund von Umständen (wie etwa technische Probleme Dritter, höhere Gewalt), die nicht im Einflussbereich des Anbieters liegen und daher von ihm auch nicht zu vertreten sind und durch die von ihm angebotenen Services über das Internet nicht erreichbar sind, können nicht ausgeschlossen werden. Der Nutzer erklärt, für Ausfälle keine Schadenersatz- und/oder Gewährleistungsansprüche geltend zu machen.

13.2. Der Anbieter leistet keine Gewähr dafür, dass seine Leistungen (Services) den Erwartungen des Kunden entsprechen, insbesondere dass Erfolge (zB das Veröffentlichen der Geschichten in einem Buch etc) aus der Nutzung der Datenbank sowie aus der Inanspruchnahme der Leistungen (Services) des Anbieters erzielt werden.

14. Haftung

14.1. Soweit dies nicht gegen zwingendes Recht verstößt, haftet der Anbieter für den Ersatz von Schäden, die im Zusammenhang mit diesem Vertrag von ihm, seinen Mitarbeitern und/oder Erfüllungsgehilfen verursacht werden, nur für den Fall, dass die Verursachung dieser Schäden grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt wurde. Die damit einhergehenden Haftungsbeschränkungen gelten jedoch nicht für den Ersatz von Personenschäden.

14.2. Unbeschadet der Haftungsbeschränkung gemäß Punkt 8.1 ist die Haftung des Anbieters für Folgeschäden, entgangenen Gewinn, Datenverlust und Vermögensschäden ausdrücklich ausgeschlossen.

14.3. Der Anbieter haftet weder für Inhalte, die vom Nutzer auf https://story.one/de/ verbreitet werden, noch für Schäden, die daraus entstehen (siehe hierzu auch Punkt 4.).

15. Stilllegung des Services

Der Anbieter ist berechtigt, das Service, welches Gegenstand dieses Vertrages ist, zur Gänze oder teilweise stillzulegen, falls seine Sicherheit oder die Sicherheit von Nutzern gefährdet ist. Dieses Recht des Anbieters besteht auch, falls der Weiterbetrieb des Services oder Teile des Services dem Anbieter wirtschaftlich nicht zumutbar ist. Der Anbieter wird den Nutzer von solchen Maßnahmen unverzüglich verständigen.

16. Sanktionen

Der Anbieter behält sich das Recht vor, bei Verstößen des Nutzers gegen diese Geschäftsbedingungen,

  • den Nutzer zu verwarnen,
  • Inhalte des Nutzers zu löschen,
  • den Nutzer vorübergehend oder dauerhaft zu sperren und/oder
  • das Vertragsverhältnis vorzeitig aufzulösen und das Nutzerprofil zu löschen, insbesondere bei Verstößen gegen die Punkte 4.2 bis 4.4.

    17. Änderung dieser Geschäftsbedingungen

    Der Anbieter ist berechtigt, diese Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Der Anbieter wird den Nutzer über solche Änderungen durch Zusendung der geänderten Geschäftsbedingungen an die bei der Registrierung bekanntgegebene E-Mail-Adresse informieren. Die Änderung der Geschäftsbedingungen berechtigt den Nutzer, das Vertragsverhältnis innerhalb einer Frist von einem Monat ab Mitteilung schriftlich zu kündigen. Kündigt der Nutzer nicht innerhalb dieser Ein-Monats-Frist, so gelten die geänderten Geschäftsbedingungen als vereinbart.

    18. Dauer/Beendigung des Vertragsverhältnisses

    18.1. Dieser Vertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Der Nutzer kann die Datenbank solange verwenden, bis er sein Profil selbst löscht, löschen lässt oder vom Anbieter gelöscht wird oder das Service vom Anbieter stillgelegt wird:

    18.2. Der Nutzer kann sein Profil jederzeit ohne Angabe von Gründen selbst löschen und den Vertrag kündigen. Hierfür steht eine Löschmöglichkeit im User-Dashboard zur Verfügung. Zur Authentifizierung muss der Nutzer hierfür seine Mailadresse hinterlegen und im Anschluss den Löschbutton drücken.

    18.3. Der Anbieter kann den Vertrag mit dem Nutzer beenden und dessen Profil löschen, insbesondere aus folgenden wichtigen Gründen:

    18.3.1. Nutzer gegen die Punkte 4.2 bis 4.4 verstößt;

    18.3.2. Der Anbieter den Nutzer auf die Verletzung einer sonstigen Bestimmung dieses Vertrages aufmerksam gemacht und unter Setzung einer zumindest 14-tägigen Frist aufgefordert hat, die Verletzung abzustellen und der Nutzer innerhalb der gesetzten Frist dieser Aufforderung nicht nachkommt.

    18.4. Die vom Nutzer veröffentlichten Inhalte (Geschichten, Fotos, Nachrichten, Kommentare, Bewertungen, etc.) werden nach der Löschung seines Profils automatisch ebenfalls unwiederbringlich gelöscht. Ausnahme siehe Punkt 7.3.

    19. Unabhängige Leistungsanbieter

    19.1. Leistungen, die Dritte in der Datenbank anbieten (sogenannte Internet Content Provider, kurz: ICP), können zusätzlichen Bedingungen unterworfen und für den Nutzer kostenpflichtig sein. Der Nutzer ist verpflichtet, sich vor Inanspruchnahme von Leistungen von ICP über dessen Allgemeine Geschäftsbedingungen und Entgelte zu informieren. Das Vertragsverhältnis betreffend der vom ICP angebotenen Leistungen kommt nur zwischen dem ICP und dem Nutzer zustanden, nicht jedoch mit dem Anbieter.

    19.2. Der Anbieter übernimmt keine Haftung – welcher Art auch immer –für die Leistungen von ICP.

    20. Geheimhaltung/Datenschutz

    20.1. Der Nutzer verpflichtet sich, Nachrichten oder Daten anderer Nutzer (wie zB Namen, Telefon- und Faxnummern, E-Mail- und Wohnadressen, URLs etc), die er im Zusammenhang mit der Nutzung der Datenbank erhält, vertraulich zu behandeln. Der Nutzer darf diese ohne vorhergehende schriftliche Zustimmung des anderen Nutzers weder ganz noch teilweise, weder direkt noch indirekt, Dritten zugänglich machen.

    20.2. Der Anbieter und der Nutzer sind verpflichtet, die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes (DSG), der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie allfällige weitere gesetzliche Geheimhaltungsverpflichtungen einzuhalten.

    20.3. Der Anbieter verarbeitet zum Zweck der Vertragserfüllung die dafür erforderlichen personenbezogenen Daten des Nutzers. Die detaillierten datenschutzrechtlichen Informationen (Datenschutzerklärung) gem Art 13 ff DSGVO finden Sie auf unserer Homepage unter: https://www.story.one/de/datenschutz/ .

    20.4. Die vorstehenden Verpflichtungen gelten auch nach Beendigung dieses Vertragsverhältnisses.

    21. Zustimmung gem § 107 TKG

    Der Nutzer willigt ein, vom Anbieter oder von Unternehmen, die hierzu vom Anbieter beauftragt wurden, Nachrichten iSd § 107 Telekommunikationsgesetz zu Werbezwecken über eigene und ähnliche Produkte und Veranstaltungen zu erhalten. Diese Einwilligung kann vom Nutzer jederzeit widerrufen unter [email protected] werden.

    22. Rücktrittsrecht des Verbrauchers bei im Fernabsatz oder außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen

    22.1. Bei Verbraucherverträgen kann der Nutzer von einem im Fernabsatz oder außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrag innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder Feiertag, endet die Frist am darauffolgenden Werktag. Es genügt, wenn er die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet hat.

    22.2. Wird widerrufen, wird das Profil bei der Datenbank https://story.one/de/ gelöscht und es besteht nicht mehr die Möglichkeit, das unentgeltliche Service der Datenbank zu nutzen.

    22.3. Zur Ausübung des Rücktrittsrechtes steht dem Verbraucher das Rücktrittsformular Beilage ./A zur Verfügung.

    22.4. Die Freischaltung für die Benutzung der Leistungen (Services) des Anbieters gilt als Ausführung der Leistungen (Service). Mit der aktiven Registrierung erklärt der Nutzer das ausdrückliche Verlangen nach vorzeitiger Leistungserbringung noch vor Ablauf der Rücktrittsfrist.

    22.5. Der Nutzer nimmt hiermit zur Kenntnis und stimmt ausdrücklich zu, dass mit der erstmaligen Registrierung (Betätigung des Aktivierungslinks) die Leistungsausführung des Anbieters vor Ablauf der Rücktrittsfrist des § 11 FAGG erfolgt. Der Verlust des Rücktrittsrechtes gem § 18 FAGG ist damit aber nicht verbunden.

    23. Beschwerdeverfahren

    23.1. Der Nutzer kann die missbräuchliche Verwendung der Datenbank durch andere Nutzer melden oder auch eine Beschwerde an die Storylution GmbH richten. Dazu kann eine Nachricht an [email protected] unter Angabe des Beschwerdegegenstands gesendet werden.

    23.2. Sobald eine Beschwerde einlangt, erhält der Nutzer eine kurze Informations-E-Mail über den Eingang der Beschwerde. Der Anbieter wird diese Beschwerde prüfen und spätestens innerhalb der nächsten 14 Tage eine Rückmeldung per E-Mail an den Nutzer senden (über das Ergebnis, die nötige Information oder ob weitere Informationen benötigt werden). Nach Antwort durch den Nutzer erfolgt gegebenenfalls die weitere Überprüfung oder eine anschließende Prüfung der Anfrage.

    23.3. Nutzer haben darüber hinaus die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: http://ec.europa.eu/odr.

    24. Erfüllungsort/Gerichtsstand/Rechtswahl/Vertragssprache

    24.1. Erfüllungsort ist Salzburg.

    24.2. Für Rechtsstreitigkeiten mit Verbrauchern im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG), die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben oder im Inland beschäftigt sind, gelten die gesetzlichen Gerichtsstände.

    24.3. Es kommt österreichisches Recht, mit Ausnahme der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechtes (zB IPRG, Rom I VO) sowie des UN-Kaufrechtes zur Anwendung.

    24.4. Die Vertragssprache ist Deutsch.

    25. Teilnichtigkeit

    Sollten Bestimmungen dieses Vertrages rechtsunwirksam, ungültig und/oder nichtig sein oder im Laufe ihrer Dauer werden, so berührt dies die Rechtswirksamkeit und die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Vertragsteile verpflichten sich in diesem Fall, die rechtsunwirksame, ungültige und/ oder nichtige (rechtsunwirksam, ungültig und/oder nichtig gewordene) Bestimmung durch eine solche zu ersetzen, die rechtswirksam und gültig ist und in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung der ersetzten Bestimmung – soweit als möglich und rechtlich zulässig – entspricht.

    26. Schlussbestimmungen

    26.1. Alle Erklärungen rechtsverbindlicher Art aufgrund dieses Vertrages haben schriftlich an die zuletzt schriftlich bekannt gegebene E-Mail-Adresse des jeweils anderen Vertragspartners zu erfolgen. Wird eine Erklärung an die zuletzt schriftlich bekannt gegebene E-Mail-Adresse übermittelt, so gilt diese dem jeweiligen Vertragsteil als zugegangen.

    26.2. Die Bezeichnung der für die einzelnen Kapitel gewählten Überschriften dient einzig und allein der Übersichtlichkeit und ist daher nicht zur Auslegung dieses Vertrages heranzuziehen.

    II) Rücktrittsrecht nach FAGG

    Den Nutzern steht nach dem FAGG ein 14-tägiges Rücktrittsrecht zu. Die näheren Informationen zu den Bedingungen des Rücktrittsrechtes, der Frist und der Ausübung werden durch das hier abrufbare Formular erteilt, das zur Ausübung des Rücktritts verwendet werden kann. Der Nutzer nimmt hiermit zur Kenntnis und stimmt ausdrücklich zu, dass mit der erstmaligen Registrierung (Betätigung des Aktivierungslinks) die Leistungsausführung des Anbieters vor Ablauf der Rücktrittsfrist des § 11 FAGG erfolgt. Der Verlust des Rücktrittsrechtes gemäß § 18 FAGG ist damit nicht verbunden.