skip to main content

#familienwahnsinn#eigenartig

Washington - mehr als nur ein Name

  • 110
Washington - mehr als nur ein Name | story.one

Wenn Du gefragt wirst, „Wo liegt Washington?“, dann antwortest Du normalerweise irgendwie in der Art „In den USA - die Stadt im Osten, der Bundesstaat im Nordwesten.“

Normalerweise. Die naheliegende, erwartete, erwartbare Antwort. Nicht aber bei uns, nein. Wenn wir das gefragt werden, dann lautet die Antwort:

„Oben, in seinem Zimmer!“

oder

„Der liegt nicht - der läuft draußen rum. Was sonst!“

oder

„Am Boden. Krümmt sich. Hat sich beim Fußball selbst gefoult.“

Ja. Washington in da House. Bei uns. Nicht der Bundesstaat. Nicht George, nicht Denzel und auch nicht Kermit (ja, den gibt’s wirklich! 😁).

Unser Jüngster - der Volksschüler, der Einstellige, der Neuner - wird bisweilen „Washington“ genannt. Was ja wohl naheliegend ist - wenn man Matthias heißt. Eh klar.

Wie‘s dazu kam? Wie ihn dieser Spitzname befiel? Nun, das hat mit Sprache zu tun. Mit Aussprache. Mit der Schwierigkeit von Kleinkindern, manche - und vor allem mehrere aufeinanderfolgende - Silben (richtig oder überhaupt) auszusprechen. Und mit Assoziationen. Lautmalerischen Assoziationen.

Kleinkinder üben sich ja liebend gern darin, ihren Namen auszusprechen. Und scheitern anfangs oft auf grandios amüsante Weise (es sei denn, sie heißen „Dom!“ oder „Ana!“ 😊). Du kennst das sicher.

Drei- oder nochmehrsilbige Namen sind ein Unding. Harte Laute? Schwierig! Ein „h“? Unmöglich! (Wobei, zur Ehrenrettung der Kids: Da tun sich auch Erwachsene schwer, sogar ein ganzes Volk - frag‘ mal die Franzosen! 😁)

Also wurde aus „Matthias“ dann bald mal „Disi“ (später dann „Tissi“, schlussendlich „Thissi“).

Nun ja. Von „Disi“ ist der Weg dann nicht mehr weit - nach „Washington“. Der führt schnurstracks über „D.C.“ Eh klar, oder? 😉

© Andreas Trimmel 2020-03-17

familienwahnsinneigenartig

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um Andreas Trimmel einen Kommentar zu hinterlassen.