skip to main content

#fantasy#transformation#sciencefiction

Halbschuhlöffelschnabler unterwegs

  • 39
Halbschuhlöffelschnabler unterwegs | story.one

Die kleinen, gedrungenen Halbschuhlöffelschnabel-Wissenschafter blickten betrübt auf die Bildschirmanzeige ihrer Hyperkraftkonverter. Die Konstrukteure der Birdianerflotte zählen zu den Besten aus dem B-Quadranten des C7-Universums. Alles Halbschuhlöffelschnabel-Populationen sind technisch superbegabt. Warum diese Pannen?

"Immer wenn wir an diesem kleinen blauen Planeten Terra Gaia vorbeikommen, fallen unsere Hauptkonverter aus. Wie kann ein so kleines Gestirn solche Störungen auslösen?"

Q-Lidd-T, Commander des Flaggschiffs der lebensfrohen Birdianerflotte , versuchte vergeblich, das planetarische Gedankengewirr zu durchdringen. Erst N-Lidd-U, einer jungen, besonders fühligen Forscherin, gelang es, den schweren Gedankensmog, der den Planeten umhüllte, zu durchdringen.

Sie seufzte leise quakend: "Vielleicht sind wir in ein evolutionäres Übergangsfeld geraten. Da können mächtige Subplasmawirbel entstehen, die sich besonders heftig auswirken. Ob es etwa daran liegt?"

"Nehmen wir doch einmal Kontakt zu den am höchsten entwickelten Bewohnern dieses seltsamen Planeten auf!" schlug Rob-I-Drup vor, der neue Flugassistent. Gespannt wartete man an Bord auf ein Antwortsignal.

Bald darauf meldete sich eine indigene Älteste im Amazonasdschungel auf Terra Gaia zu Wort: “Seid gegrüßt, durchreisende Vogelmenschen! Auf unserem schönen, aber unreifen Planeten Erde schlafen die meisten Schöpferwesen noch. Vor einiger Zeit begann das kollektive Erwachen, das meine Ahnen seit Jahrtausenden voraussagen. Immer mehr Licht ist zu fühlen. Aber auch die Schatten dehnen sich aus. Einmal noch möchten sie sich noch auf grausame Art wichtig machen. Ihre Zeit geht nun zu Ende.”

“Unser gesamtes Planetensystem erlebt diese Veränderungen", erklärte die Schamanin. "Wir Weisen arbeiten daran, diese Kräfte zu balancieren, damit der Übergang sanft erfolgt. Im Namen der Menschheit wünsche ich euch Frieden und gute Reise!" Die Mannschaft des größten Fahrzeugs der Flotte grüßte dankend zurück. N-Lidd-U versprach, sich bei nächster Gelegenheit beim indigenen Dschungelvolk zu materialisieren.

Die Crews der kleineren Schiffe hatten mitgehört. Die Botschaft der Schamanin bestätigte also die vermutete Ursache der vielen Pannen. Unverzüglich wurden die Hauptkonverter von Mingkus mit Wandumpium gereinigt und anschließend mit blauviolettem Markonisik reaktiviert. Bald liefen sie wieder auf vollen Touren. Die Birdianer-Flotte konnte problemlos ihre Fahrt fortsetzen.

Ein seltenes Mineral, das nur im C7-Universum vorkommt, wurde zur weisen Alten teleportiert. Es ist mit wertvollen Informationen für die erwachende Menschheit versehen. Der glitzernde grünliche Stein enthält ausgesuchte Werke der Birdianer-Bibliothek, transnational codiert. Diese warten einstweilen noch auf ihre Bestimmung, gut behütet vom Amazonas-Volk, bis die Zeit reif ist.

Photo: Jeremy Thomas on Unsplash

© Clarissa_Smiles 2021-01-11

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.