skip to main content

#neubeginn#schreibtherapie#alternativmedizin

Schreiben als Medizin

  • 45
Schreiben als Medizin | story.one

Herkömmliche Mittel haben unerwünschte Nebenwirkungen. Fragen Sie bitte nicht ihren Apotheker, schon gar nicht ihren Arzt. Höchstens ihre Seele. Sie wird Ihnen die Antwort geben, die Sie benötigen, um ein gutes Leben zu genießen.

Es ist einfach:

Liebe Seele, hast du eine Botschaft für mich? (Statt Seele gehen auch Worte wie: Leben, Quelle, Stille, Leere, Nichts,…)

Warten…… Warten…… Warten…… immer noch Warten…… dann auf einmal eine leise Ahnung oder Idee, ein Bild, ein Ton, oder auch etwas aus der realen Welt, das sich auffällig meldet.

Und eben schreiben. Alle Fragen aufschreiben, alle Antworten, die dazu spontan einfallen. Alles von der Seele schreiben und damit machen, was Sie wollen. (z.B. zerknüllen, verbrennen, zerreißen, übermalen, jemand vorlesen, auf story.one stellen, ……)

Sich outen: Ich schreibe um zu gefallen, um zu imponieren, um auf mich aufmerksam zu machen, um mich zu outen als asexuelle Frau, um zu helfen, um Menschen zu finden, die ähnlich sind wie ich, um mich wirksam zu fühlen, erfolgreich, handlungsfähig. Um mich aktiv zu fühlen, als Gestalterin, um kreativ zu sein. Kreativität macht mich lebendig. Ich schreibe um zu schreiben, weil es gerade nichts Besseres gibt. Ich kann nicht schreiben wie ich will, ich kann nur schreiben, wie es schreibt. Ich schreibe wie ich will, da lasse ich mir von niemanden drein reden.

Ich höre Schüsse in der Umgebung, das macht mir Angst. Ich fühle die Angst und höre den nächsten Schuss. Ich öffne mein Herz für die Angst. Liebe, Liebe, Liebe,…

Wir leben in einer kranken Gesellschaft. Alle kranken Menschen sind wahrscheinlich die gesunden…

Wer entscheidet darüber was gesund oder krank ist? Die Kranken oder die Gesunden? Aber wer ist wer?

Der Weg nach innen ist immer der Sieg. Innen sind die offenen Wunden und die vernarbten. Manchmal bricht eine Narbe auf damit die Wunde tatsächlich heilen kann. Alles heilt irgendwann. Zeit spielt auch gar keine Rolle. Aber die Heilung spielt eine Rolle und die ist gewiss. Unter den Wunden ist noch was anderes. Was Gutes, was Sehenswertes, was Lohnenswertes, was Liebenswertes. Das, was immer noch Heil ist, sich von den Wunden nicht infizieren ließ. Heil geblieben. Heil ig.

Ich kann nicht schreiben wie ich will, ich kann nur schreiben, wie es schreibt. Ich schreibe wie ich will, da lasse ich mir von niemanden dreinreden.

Manchmal muss ich mich lächerlich machen, um mich frei zu fühlen. Alle Erwartungen sprengen, alle Ideen löschen, alle Vorstellungen von mir selbst infrage stellen und mich selber verschaukeln.

Schaukeln, wiegen, trösten, halten, bei mir sein wie eine Mutter bei ihrem Baby. Die Vergangenheit neu schreiben. Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit und Jugend. Für ein glückliches Leben, wie es heißt. Nein, ist es nicht!!!

Vollkommener Neuanfang ist erlaubt, möglich, findet statt.

© Devi 2021-07-31

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.