skip to main content

#kommmitinmeinewelt

Die Attribute, wenn man nach INNEN sieht

  • 133
Die Attribute, wenn man nach INNEN sieht | story.one

#kreativer workshop #psychische stabilität

Mal vorbeischauen – im eigenen Körper – eine Selbstentdeckungsreise, wie im 21. Jahrhundert ein schönes Leben gelingen kann. Den Blick zu sich wenden. Das Bild im Innenleben betrachten. Den ganzen Menschen – seine Verwundbarkeit und Potenziale.

Im Inneren des Körpers gibt es sie. Symbole, Zeichen und Botschaften. Lebensaugenblicke die gefordert haben ‚verewigt’ zu werden. Ähnlich einem Tattoo, dessen Individualität dieser Darstellung entspricht. Eine innere Welt durchbohrt von der Wirklichkeit des Erlebens.

Es ist ein kreativer Workshop. Die Teilnehmer wollen dadurch ihre Identität besser kennenlernen. Ihrer Psychohygiene und Resilienz mehr Aufmerksamkeit schenken, um sich selber nahezubleiben und um zu spüren, auf dem richtigen Weg zu sein. Kreatives Schreiben in Verbindung mit imaginativem Gestalten haben wir uns zur schöpferischen Herausforderung gemacht. Eine Teilnehmerin sagte: „Ich kann weder geistreich schreiben noch originell zeichnen!” Ich habe mit dem Auge gezwinkert und gemeint: „Wer weiß schon, was alles möglich sein wird! Nur Mut!”

Es war eine besondere Gruppe, die sich für diese kreative Art der Persönlichkeitsentwicklung interessierte. Die Gegend, in der wir uns trafen, war umgeben von der Natur und das Gebäude, ursprünglich ein altes Jagdschloss aus dem 18. Jahrhundert. Ein idealer Ort, um Innenschau zu halten.

Ein älterer Teilnehmer kam auf mich zu und sprach: „Fürstlich wirkt diese Umgebung hier!” Ich gab zur Antwort: „Ja, eine Besonderheit. Haben wir das nicht auch alle in uns? Herzlich willkommen zum Kreativworkshop: Im INNEN bin ich – im AUSSEN lebe ich!”

Ich beobachtete die Teilnehmer, wie sie sich ihre Plätze suchten. Der eine am Fenster, weil er beim Nachdenken in die Ferne schauen wollte und er bereits wusste, dass er dabei gute Ideen finden konnte. Jemand anders setzte sich an die vorderste Ecke. Sie möchte alles hören und im Blickfeld das Wesentliche sehen. Sämtliche Utensilien, die benutzt werden wollten, lagen auf den Tischen verteilt, auch ein großer Stapel weißes Papier.

Und dann haben sie sich eingelassen. Auf sich selbst, auf die Worte, Aufforderungen und Anleitungen. Auf Fragen, die gestellt wurden. Zum Nachdenken anregend, um Antworten zu finden. Eine junge Frau meinte: „Ich tue mir schwer!” Ich habe mich ihr zugewandt und sprach: „Und wenn du es versuchst, was stellt dieses Bild dann dar? Es geht weniger um ein Talent, sondern um den Ausdruck, den es dadurch findet. Du kannst auch Inspiration durch kreativen Ausdruckstanz finden. Komm, ich zeige es dir!”

Zurück aus der Kaffeepause betrachteten wir die kreativen Werke. Künstlerisch und voller Leben. Berührend, bodenständig und herzerwärmend.

Im INNEN etwas zu entdecken, um im AUSSEN die psychische Stabilität zu bewahren. Eine Entdeckungsreise der besonderen Art und Glücksmomente für alle, auch für mich als Trainerin und Coach. Sie wirken, diese Attribute.

© Die Gedankenwerkstatt 2021-09-16

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.