skip to main content

Überraschung - Hallo Leben

  • 548
Überraschung - Hallo Leben | story.one

Das Leben ist nicht nicht planbar, das Leben steckt voller Überraschungen, es gibt schöne Überraschungen und nicht so schöne. Aber genau das macht Leben aus: mit den Höhen und Tiefen des Lebens zu leben...

Die erste Überraschung war für mich selbst - ich hab mich im Muetterleib dazu entschlossen auf die Welt zu kommen (normalerweise gehen fehlentwickelte Föten ab) und zu leben - warum eigentlich? Ich hab bis jetzt keine Ahnung und wenn mein Leben nicht immer sooo toll war, es gab und gibt ja immer wieder ganz schöne Zeiten, bin ich gerne hier. Also, ich hab mich entschlossen zu leben und somit überraschte ich gleich mal meine Eltern. In den siebziger Jahren gab es noch keinen Ultraschall, na was meint ihr, wie überrascht meine Eltern waren? Ein Kind ohne Arme auf die Welt zu bringen war jetzt nicht grad so normal.... wie schon in meiner ersten Geschichte geschrieben, haben sie mich ja sehr herzlich aufgenommen... und in den nächsten Jahren überraschte ich immer wieder meine Eltern, war es mit unerwarteten Entwicklungsschritten, oder Unfällen (ich bin gerne über Stiegen geflogen, hab mit dem Dreirad die Gehsteigkante geküsst und anschließend das Krankenhaus besucht usw) oder mit meiner Zielstrebigkeit etwas zu erreichen, zB Ski fahren zu können, Rollschuhlaufen zu perfektionieren oder diverse Musikinstrumente zu lernen - manches funktionierte gut, manches weniger... aber das Leben überraschte auch mich, oft erlebte ich Ausgrenzen, Anfeindungen, besondere Begegnungen und Freundschaften. Und als ich siebzehn Jahre alt war, schlug das Leben richtig hart zu - meine Mutter starb... ich musste mein Leben neu ordnen, das dauerte einige Jahre. Ich verschrieb mich ganz der Musik und langsam ging es mir wieder richtig gut, da steht plötzlich wieder eine Überraschung vor der Türe - nach jahrelangem Single-da-sein bahnt sich ein Mann einen Weg in mein Herz und verließ es bis heute nicht. Und so folgt wieder eine Überraschung nach der anderen - schöne und nicht so schöne - aber die schönste, erhielt ich am 25. Januar 2010, namens Magdalena... und das Leben geht weiter...

Fortsetzung folg... 😉

© Elisabeth Simlinger 2020-09-11

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.