skip to main content

#zumnachdenken#thinking

Was denkt ihr?

  • 92
Was denkt ihr? | story.one

„Man glaubt gar nicht, wie schwer es ist Gedanken zu sammeln. Ein Thema aufs Papier zu bekommen und nicht abzuschweifen. Etwas Interessantes oder vielleicht Inspirierendes zu schreiben. Stattdessen aber Leere zu spüren, da man nicht weiß was man tun soll oder wie man es tun soll. Jeder kennt doch dieses Gefühl: Von Leere und vom Nichts Tun erdrückt werden. Manche mehr, manche weniger.

Dies ist der wievielte Lockdown? Der Vierte, Fünfte? Mitzählen bringt nichts, merkt man sich ja nicht. Ich habe versucht jeden Lockdown etwas Neues zu lernen oder zu beginnen, um nicht in dieser Leere und dem Loch des Nichts Tuns zu landen. Erster Lockdown Yoga und Zeichnen. Zweiter Lockdown Sport und Backen. Dritter Lockdown Schreiben und Kochen. Und jetzt?

Die Leere und das Nichts Tun kommt trotz Beschäftigungen und geregelten Alltag, trotz Uni und Nebenjob immer wieder. Man kann nur versuchen sie zu ignorieren oder etwas gegen sie tun und Neues zu probieren.

Was macht ihr, um nicht in eine Leere oder dem Nichts Tun zu fallen?

Eure Jojo“ tippe ich in ein leeres Dokument auf Word. Eine Kollegin meines Bruders hat mich darum gebeten etwas für ihren wöchentlichen Gedankenaustausch auf Instagram zu schreiben. Meine Gedanken mit der Community mitzuteilen. Egal welches Thema und auch sonst ohne irgendwelche Richtlinien. Und so schreibe ich, ohne nachzudenken. „Ob das nicht etwas zu depressiv klingt?“, frage ich mich als ich fertig bin.

„Was solls. Es ist Lockdown, es darf depressiv klingen“, beantworte ich mir die Frage selbst, schließe das Dokument und lehne mich zurück. Jetzt nur noch ein Bild für den Beitrag machen und fertig.

© Johanna Grüneis 2021-04-19

CORONA-Jugend ... N O lost generation!

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.