skip to main content

#bĂŒhnenleben

Feuerprobe

  • 158
Feuerprobe | story.one

Ich schreibe Gedichte und Liedertexte und veranstalte gemeinsam mit einer SĂ€ngerin und einem Gitarristen Literaturkonzerte.

Die Texte reichen von heiter bis besinnlich und vermitteln Lebensweisheiten, die inspirieren können.

Einmal veranstaltete ich ein Literaturkonzert in den Ringstraßen Galerien in Wien, nahe der Wiener Staatsoper. Ich habe schon viele Lesungen gehalten und fĂŒhle mich sehr wohl auf der BĂŒhne.

Diesmal kam ein unerwarteter Überraschungseffekt hinzu. Eine gute Bekannte tauchte mit Begleitung auf. Sie brachte einen renommierten Schauspieler mit, der in seiner aktiven Zeit im Theater an der Josefstadt engagiert war und selbst brillante Lesungen hielt. Noch dazu gemeinsam mit jener SĂ€ngerin, mit der ich zur Zeit zusammenarbeite.

Das war dann schon ein besonderes GefĂŒhl. Einen kurzen Moment wurde ich nachdenklich. Was wird er wohl zu meiner Lesung sagen? Ich habe zwar fĂŒr meine Lesungen individuellen Schauspielunterricht genommen, aber ich bin kein Schauspieler, sondern in erster Linie Autor. Ich habe mich in der Folge ganz auf mein Programm konzentriert und es authentisch, wie es eben meinem Naturell entspricht, ĂŒber die BĂŒhne und zum Publikum gebracht.

Nach der Vorstellung kam der Schauspieler auf mich zu - ich hatte ihn vom Namen aber nicht persönlich gekannt - und bedankte sich fĂŒr den berĂŒhrenden Abend. Das sind so die Momente, wo das BĂŒhnenleben seine eigene Magie entfaltet und irgendwie hatte ich auch das GefĂŒhl, eine Feuerprobe bestanden zu haben :-)

© Karl Ebinger 2020-02-10

bĂŒhnenlebenKulturgeschichten

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich ĂŒber Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.