skip to main content

#frankreich#geburtstagsgeschenk#traktor

Abgesoffen in Cognac

  • 79
Abgesoffen in Cognac | story.one

Kann ein junger Mann in Frankreich ohne Begleitung hinreißender Damen sein? Heute vielleicht, in den 80er des vergangenen Jahrhunderts wohl kaum.

Dieser junge Deutsche war mit zwei attraktiven Damen auf Tour in Frankreich. In einem BMW waren sie zur Feier seines 24. Geburtstages zu einem Abendessen nach La Rochelle unterwegs. Mangels ausreichender Ortskenntnis stellten sie im Verlauf der Fahrt fest, dass sie auf Abwege gekommen waren. Der Fahrer versuchte zu wenden. Die Straße war schmal. Er hielt die Mitnutzung des Feldes fĂŒr legitim und erfolgversprechend.

Das Feld hielt nicht, was es dem Fahrer im Anblick versprochen hatte. Der Motor ging aus. Abgesoffen in Cognac, gestrandet am Feldrand. Mit ganzem Kraft- und Körpereinsatz versuchte das Trio den Wagen wieder flott zu kriegen. Segel setzen tat not. Schlammbespritzt und erschöpft hĂ€tten sie sich gern erretten lassen, fast zu jedem Preis. Auf dem Weg waren sie an einem Gehöft vorbeigekommen. Konnten sie dort Hilfe finden? Zu Fuß machten sie sich auf den Weg.

Ihr eifriges Tun hatte sie die immer wieder an- und abschwellenden MotorengerĂ€usche ĂŒberhören lassen. Seit geraumer Zeit beobachtete ein junger Franzose die seltsame Gruppe von Ferne, von seinem Traktor herab. Der Landmann schaute ihrem Treiben amĂŒsiert zu, stellte Motor und Traktor auf seinem Hof ab, kam ihnen entgegen und ließ sich die AutoschlĂŒssel geben. Mit Traktor und AutoschlĂŒssel war er lange vor den FußgĂ€ngern am Strandungsplatz. Als die drei dort ankamen hatte er mit dem BMW praktisch den Acker gepflĂŒgt, dem Plan entsprechend gewendet und das Auto auf der Straße abgestellt. Dankbar und beeindruckt unterhielten sie sich angeregt zu viert. Bei gegenseitiger Inaugenscheinnahme entstand herzliches GelĂ€chter: Wahrlich, so konnten sie nicht nach La Rochelle!

„Erst duscht ihr und dann gibt’s einen Pinot“, erklĂ€rte der Retter bestimmt. ‚FĂŒr jeden‘, hatte er vielleicht im Sinn, denn so geschah es. Nach dem Geheimnis seiner FahrkĂŒnste befragt, erfuhren die Geretteten: „Es hat mich einfach interessiert, wie sich ein BMW fĂ€hrt.“ – eine fulminante Premiere.

Ein paar Stunden und vier Flaschen Pinot spĂ€ter brach das Trio auf, einen Freund zurĂŒcklassend. In La Rochelle stießen sie mit Pinot auf ihn an.

© Kathrin Schink 2021-08-19

Geburtstagsfeiern

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich ĂŒber Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.