skip to main content

#mut#vertrauen#wandel

Vertrauensvorschuss

  • 51
Vertrauensvorschuss | story.one

Er lief übers Wasser als sei es die selbstverständlichste Sache der Welt. Unter seinen Füßen kräuselte sich der See; bei jedem Fuß-Aufsetzen entstanden ringförmige Bögen, wie wenn man einen Stein ins Wasser wirft.

Er lachte so voller Freude.

Dann wandte er sich mir zu, streckte einladend eine Hand in meine Richtung aus und meinte: „Na komm doch! Komm schon!“

Zuerst glaubte ich, er wolle mich auf den Arm nehmen. Ein Späßchen unter Freunden. Ich lachte lauthals.

Sein Blick aber sagte mir, dass er es ernst meinte. Mein Lachen verstummte. Ich schluckte schwer.

„Na komm!“, meinte er wieder.

„Aber ich kann doch… ich kann doch nicht… ich doch nicht…“, stammelte ich.

Da war dieses Wohlwollen, diese liebevolle Note in seinen Augen und seiner Stimme. Verständnis, Geduld. Zutrauen. Ja, seine Augen waren voller Zutrauen.

„Du schaffst das schon“, meinte er. „Ich bin ja da; ich helfe dir.“

Er kam ein paar Schritte zurück Richtung Ufer, auf mich zu. „Komm…“

„Aber wir kennen uns viel zu wenig…“, jammerte ich. Moment, hatte ich das soeben laut gesagt!? Wie peinlich…

„Schon in Ordnung“, meinte er besänftigend. Worauf sich das genau bezog, blieb mir schleierhaft.

„Du hast ja recht“, fügte er hinzu, „wir kennen uns kaum. Oder immerhin sehr wenig… Aber ich würde dich gerne näher kennenlernen, wenn dir das recht ist…“

Mir blieb die Luft weg. Hatte er mir gerade tatsächlich verkündet, dass er mich besser kennenlernen wollte? Und obendrein auch noch um mein Einverständnis gefragt? Also das erlebt man auch nicht alle Tage…

Ich war so verdutzt, dass ich etwas ganz und gar Unerwartetes tat: Ich gewährte einen Vertrauensvorschuss. Ich trat aufs Wasser zu und ergriff seine Hand. Und ganz langsam, Schritt für Schritt, ging ich zu ihm hin.

Beim letzten Schritt stolperte ich, verlor den Halt – und landete in seinen Armen.

„Alles gut, nichts passiert“, meinte er. „Bei mir bist du in Sicherheit.“

Ich hörte sein Herz schlagen, ganz nah an meinem Ohr.

In Sicherheit.

Kann gut sein, dass ich ab jetzt öfter Vertrauensvorschüsse gewähre...

© mondzart 2022-05-17

ZärtlichMutigSein

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.