skip to main content

#unterstützung#unterstützungvonaußen#planung

Renate Rosner - Ordnung ist das halbe Leben

  • 111
Renate Rosner - Ordnung ist das halbe Leben | story.one

In alten Sprichwörtern liegt nicht selten Weisheit; Seume bezog sich 1826 darauf und meinte sogar, dass Ordnung “das ganze Leben” sei. Er begründete es ausführlich. Spricht man allerdings von “Zucht und Ordnung” bekommt Ordnung gleich einen schalen Beigeschmack, den sie für so manche sogar ohne Zucht hat.

Renate Rosner sorgt als Büromanagerin für Ordnung im Büro - auch in meinem. Ich schätze Ordnung sehr, sie liegt mir allerdings nicht, und ich muss mich wirklich bemühen, kein unordentlicher Mensch zu sein, um als Lehrer kein schlechtes Vorbild für meine SchülerInnen zu sein.

Das beginnt mit der Vorbereitung, der Pünktlichkeit und dem Mitführen aller Unterlagen, die man im Laufe der Unterrichtsstunde austeilen will. Ordnung im Sinne von Verlässlichkeit ist auch eine wichtige Tugend im privaten Umgang mit Menschen.

In meiner nebenberuflichen Tätigkeit lässt der Ordnungssinn dann aber doch etwas nach. Zu viel Ordnung kann für mich auch etwas bedrückend wirken. Somit stimme ich persönlich mit Seume nicht überein, schätze es aber sehr, wenn andere das schaffen. Vor allem für mich schaffen, weil der Mangel an Effektivität doch quälend ist, wenn man seine Sachen nicht übersichtlich angeordnet hat…

Kreative Menschen rümpfen oft zu Unrecht die Nase, wenn es um Ordnung geht, meinen sie doch, dass diese sie in den schöpferischen Phasen einenge. Das Gegenteil ist vermutlich letzten Endes der Fall. Es könnte aber sein, dass Kreativität und Ordnungssinn zwei Tugenden sind, die in Menschen manchmal nicht gleichermaßen stark angelegt sind.

Umso produktiver ich bin, umso klarer wird mir, wie bedeutend Ordnung für ein glückliches Leben ist, und wie wichtig es ist, sich diese Ordnung als Dienstleistung zu kaufen, wenn man selbst nicht mehr genug Energie hat sie umzusetzen.

Renate Rosner schafft aber nicht nur im Büro Ordnung, sondern auch in Sätzen, da sie als Lektorin akribisch nach Fehlern sucht, um diese auszubessern. Auch hier zeigt sich die Bedeutung der Ordnung, bekommt doch der beste Satz einen schalen Beigeschmack, wenn Worte in ihm falsch geschrieben oder angeordnet sind.

Diese Geschichte soll keinesfalls ein Loblied auf die Ordnung sein, sondern einfach ihre Bedeutung klären und damit die Notwendigkeit, dass man für sie sorgen lassen muss, wenn man sie nicht selbst in vollem Umfang schaffen kann. Ich schreibe hier also ein Loblied auf die BüromanagerInnen und LektorInnen.

Renate Rosner zitiert im Podcast Henry Ford: Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg. Dieses Motto passt perfekt, wenn man im Berufsleben erfolgreich sein will. Man muss erkennen, mit wem man zusammenarbeiten muss, um von dessen Stärken zu profitieren, man muss diese Zusammenarbeit auf Dauer fortsetzen, indem man sich aufeinander gut einstellt, und so gelingt dann tatsächlich der Erfolg. Ich weiß das von der Zusammenarbeit mit Renate aus eigener Erfahrung.

© Norbert Netsch 2021-08-19

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.