skip to main content

#storyone

Thank you for the stories

  • 169
Thank you for the stories | story.one

Neugierig war ich, welch herzerwärmende Geschichten im liebevoll, aus unzähligen zarten Erzählfäden gesponnen Adventkalender für Licht ins Dunkel hinter den Türchen Platz genommen hatten und täglich darauf warteten, von einem Prominenten geöffnet zu werden. Nachdem ich meiner lieben Kollegin S_Butterfly_Bee zu ihrer wunderschönen Weihnachtsgeschichte für diese wundervolle Aktion gratuliert hatte, habe ich mich chronologisch von einer berührenden Story zur nächsten vorangetastet und mich mit meinen schreibenden Kolleginnen und Kollegen über ihren verdienten Erfolg gefreut.

Nur noch wenige Türchen des Kalenders warteten darauf, von mir geöffnet zu werden, als ich unvermutet meine eigene Erzählung rund um den Weihnachtsbasar in der Volksschule Lavantgasse entdeckte. Zuerst dachte ich, ich hätte mich geirrt, ich konnte es kaum fassen. Mein authentisches Fantasiegebilde wurde wahrlich am 20. Dezember vom Moderator und Schriftsteller Tarek Leitner vorgelesen!

Für mich das reinste Wunder, da ich als äußerst kritische Leserin meiner eigenen fiktiven Hirngespinste selten mit dem Endergebnis zufrieden bin. Leider habe ich die Live-Übertragung versäumt, da ich um diese Uhrzeit am frühen Nachmittag niemals auf den Knopf der Flimmerkiste drücke, um sie einzuschalten.

Aber kein Problem, es gibt ja eine Aufzeichnung von der Lesung. Rasch scharte sich meine Familie um den Bildschirm, gebannt hingen wir an Tarek Leitners Lippen, der mit sonorer Stimme meine weihnachtliche Geschichte zum Besten gab.

Poch, poch, poch, mit klopfendem Herzen habe ich schließlich den Link zum Video an Verwandte, Freund*innen und Kolleg*innen geschickt und viele, viele positive Rückmeldungen erhalten.

Ich bin so dankbar, einfach ergriffen, ich kann es kaum fassen! Herzlichen Dank, liebes story.one Team, ihr habt mir heuer zusätzlich zur Publikation meines ersten Buches die nächste große Weihnachtsfreude bereitet! Ich fühle mich, als wäre es mir gelungen, auf meinem Nimbus 2000 schwebend den goldenen Schnatz beim Quidditch Turnier einzufangen. Story.one macht’s möglich, den Glanz der Weihnacht in meine Augen zu zaubern.

Als treuer Fan der Popgruppe Abba geistert ihr Ohrwurm „Thank you for the Music“ seit kurzem ständig in meinem Kopf herum und ich möchte mich für die großartige Unterstützung und Zusammenarbeit auf story.one und bei allen meinen Leser*innen bedanken:

Danke für die Plattform, für die Geschichten, die ich veröffentlichen darf.

Dank für all die Freude, die sie mir und anderen bereiten.

Ich frage euch aufrichtig, wer kann ohne sie leben?

Was wäre ein Leben ohne Geschichten, die in uns sind und von uns handeln?

So bin ich dankbar für diese Möglichkeit, die es mir erlaubt, meinen Gedanken freien Lauf zu lassen.

Ein Traum wurde wahr!

Foto: Myriam Zilles.unsplash

© Silvia Peiker 2020-12-26

storyone

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.