skip to main content

#valentinstag#valentinsgeschichte

Eines Tages ...

  • 127
Eines Tages ... | story.one

Ich las heute all die schönen Valentins- und Liebesgeschichten und überlegte, an diesem Sonntag anstatt einer Reisegeschichte, von denen ich ja viele zu erzählen habe, eine Liebesgeschichte zu veröffentlichen. Normalerweise erhalte ich beim Lesen der Geschichten anderer auch Erinnerungen, die wiederum mich für das Niederschreiben eines Erlebnisses inspirieren. Doch während des Lesens der Love-Stories – nada.

Ich fragte mich gerade, ob es denn keinen einzigen Mann gäbe, der mir sofort einfallen würde, wenn ich mir die unzähligen romantischen Darstellungen zu Gemüte führe. Natürlich gab es viele Männer, in die ich unglaublich verliebt war, aber es flossen genauso reichlich Tränen, da die meisten Träume unerfüllt blieben und wie Seifenblasen platzten.

Daher beschloss ich eine Geschichte zu verfassen, die das Universum noch arrangieren darf. 😉

Als wir uns das erste Mal begegneten, war zweifelsohne bereits ein unsichtbares Band zwischen uns gesponnen. Diese Anziehungskraft wurde durch jedes Aufeinandertreffen stärker, wie die Pole zweier Magneten, die sich irgendwann ohne Zutun so nahe sind, dass sie zusammenstoßen.

Als sich unsere Lippen das erste Mal berührten, war es, als würden sie miteinander verschmelzen. Einander im Arm zu halten war, als würde sich Batterien aufladen und an Kraft zunehmen. Die pulsierende Wärme unserer Körper vermittelte eine innige Vertrautheit als auch ein angenehmes Wohlgefühl. Aus zwei einzelnen Menschen wurde nicht nur ein Paar, sondern eine symbiotische Verbundenheit.

Wurden wir örtlich voneinander getrennt, waren wir uns trotz der Ferne immer ganz nahe. Das unsichtbare Band zwischen uns wurde im Laufe der Zeit dicker und stärker und so ließen sich selbst Gedanken und Gefühle über Distanz übertragen. Manchmal schien es, als würden wir uns bereits von früher kennen und das Schicksal führte einfach zwei alte bekannte Seelen erneut zueinander.

Ja, eines Tages werde ich vielleicht genau jene Geschichte zu Papier bringen dürfen. Wenn es das Schicksal so will und es das Universum einfädelt. Ich lasse es Euch auf jeden Fall wissen.

Ich wünsche allen eine wunderschönen 14. Februar 2021! Für Euch soll es rote Rosen regnen!

Bild: Prettysleepy /Pixabay

🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹🌹

© Sylvia Eugenie Huber 2021-02-14

whatislove

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.