skip to main content

#salzburg#winterfest#circus

Als mich Georg Daxner besuchte

  • 111
Als mich Georg Daxner besuchte | story.one

Es war im Herbst 2013. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie Georg Daxner, den wir jetzt so schmerzlich vermissen, mein Büro betreten hat. Ich war gerade frischgebackener Landesdirektor Stellvertreter der Wiener Städtischen in Salzburg geworden. Er begann damit, in lebhaften Farben das Winterfest zu schildern, als ich ihn sanft unterbrach: „Georg“, sagte ich, „du musst mich nicht vom Winterfest überzeugen. Wenn du nicht zu mir gekommen wärst, dann hätte ich dich in den nächsten Wochen selbst aufgesucht. Keine andere künstlerische Veranstaltung passt besser zur Wiener Städtischen als das Winterfest. Ihr nehmt den Menschen einen Abend lang ihre Sorgen, das ist auch die Hauptaufgabe unserer Versicherung, den Menschen die Sorgen zu nehmen.“ Das war der Beginn einer wunderbaren und langfristigen Partnerschaft.

Dr. Martin Panosch

© Winterfest Salzburg 2021-12-06

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich ĂĽber Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.