Schreibe Stories zusammen mit anderen Nutzer:innen. Nimm an einer Story-Challenge teil oder erstelle eine eigene.

Noch mehr Fragen?

Was ist die Story-Challenge?

Die Story-Challenge ist eine aufregende neue Möglichkeit, bei der jeder auf story.one einen Aufruf starten kann, um Geschichten oder Texte zu einem bestimmten Thema zu sammeln und daraus ein Buch zu machen. Storyteller aus der ganzen Welt können ihre Beiträge einreichen, und die besten 12-17 Geschichten werden von demjenigen ausgewählt, der den Aufruf gestartet hat, um daraus ein einzigartiges story.one Buch zu kreieren. Jede Story hat die gleiche Länge von maximal 3 Buchseiten, was sicherstellt, dass alle Geschichten nahtlos in das Buch passen.

Wir lieben Story-Challenges, weil sie zeigen, wie Menschen durch ihre Geschichten verbunden werden. Es gibt nichts Schöneres, als wenn es dann eine Präsentation gibt, bei der jeder seine Geschichte liest – das ist wie ein modernes Lagerfeuer. Seit Jahrtausenden sitzen Menschen am Lagerfeuer, erzählen Geschichten und schaffen so kleine leuchtende Punkte im Universum. Dieses magische Lagerfeuer holen wir mit der Story-Challenge zurück und verbinden Menschen auf eine zeitlose Weise.

Wie funktioniert die Teilnahme an der Story-Challenge?

Um teilzunehmen, erstelle einfach ein Konto auf story.one, falls du noch keins hast. Dann kannst du entweder eine eigene Geschichte zu einer bestehenden Story-Challenge hinzufügen oder selbst eine neue Story-Challenge initiieren. Es ist am besten, deine Texte direkt auf story.one zu schreiben, da jede Geschichte maximal 3 story.one Buchseiten umfassen darf und dir die Plattform automatisch anzeigt, wenn du dieses Limit erreichst. Um an der Story-Challenge teilzunehmen, müssen deine Geschichten auf „öffentlich“ gestellt werden. Dies macht die Challenge transparent und ermöglicht es allen Teilnehmern, die eingereichten Geschichten zu sehen.

Du kannst eine Geschichte auch für mehrere Challenges gleichzeitig einreichen, solltest aber darauf achten, dass sie zur jeweiligen Challengebeschreibung passt. Alle Teilnehmer:innen erhalten eine Benachrichtigung, ob ihre Geschichte es in das Buch geschafft hat, sobald der Herausgeber die Texte ausgewählt hat.

Was muss ich tun, um eine eigene Story-Challenge zu starten?

Um eine eigene Challenge zu starten, erstelle ein vollständiges Profil auf story.one. Überlege dir ein Thema für dein zukünftiges Buch und beschreibe genau, welche Texte du suchst. Du kannst Beispiele geben oder selbst eine erste Geschichte schreiben, um anderen Autoren eine Orientierung zu bieten. Du kannst den Zeitraum selbst auswählen und hast die Wahl zwischen 1, 2 oder 4 Wochen, um genug Geschichten und Texte zu sammeln. Für die erste Challenge empfehlen wir, einen Zeitraum von 4 Wochen zu wählen.

Es ist wichtig, deine Challenge schnell bekannt zu machen, um genügend Beiträge zu erhalten. Sobald du genügend Geschichten gesammelt hast, wählst du die besten aus, die dann in einem Buch veröffentlicht werden. Achte darauf, klare Kriterien für die Auswahl der Gewinner festzulegen und diese in deiner Challenge-Beschreibung zu kommunizieren

Wie entsteht aus den ausgewählten Geschichten/Texten ganz einfach ein Buch?

Ein Buch aus den ausgewählten Geschichten zu erstellen, ist einfach und macht viel Freude. Zuerst wählt der Challenge-Veranstalter die Geschichten aus, die ins Buch kommen sollen, und schickt einen Entwurf an die ausgewählten Storyteller. Nach deren Zustimmung vernetzen wir alle Teilnehmer miteinander, sodass sie sich kennenlernen und gemeinsam am Buch arbeiten können – sowohl über story.one als auch persönlich und in Videomeetings.

Es gibt eine klare Rollenverteilung: Der Herausgeber oder die Herausgeberin ist verantwortlich für den Titel, das Cover, die Reihenfolge der Geschichten, die Gestaltung des Buches, die Widmung, die Biografien und die Buchbeschreibung. Er kann auch bestehende Bilder, die einer Story hinzugefügt wurden, übernehmen oder eigene auswählen. Das Einzige, was der Herausgeber nicht machen kann, ist die Texte der anderen zu verändern – das kann immer nur der jeweilige Autor oder die jeweilige Autorin selbst.

Am Ende holt der Herausgeber oder die Herausgeberin die Druckfreigabe von allen beteiligten Autor:innen ein. Nach der Druckfreigabe kann das Buch von allen Beteiligten in ihrem Profil bestellt werden. Durch diese Zusammenarbeit entsteht ein einzigartiges Buch, das die vielfältigen Geschichten und Stimmen der Teilnehmer vereint und das Gefühl vermittelt, Teil eines wunderbaren gemeinsamen Buchprojekts zu sein.

Welche Inhalte können gemeinsam in einem Buch vereint werden?

Bei story.one gibt es keine Grenzen – du kannst jedes Buch gemeinsam gestalten. Egal ob Kurzgeschichten, Gedichte, Kochrezepte oder persönliche Erlebnisse, alle Sprachen und Genres sind willkommen. In einer Story-Challenge können sich verschiedene Genres mischen, was das Buch noch spannender macht.

Besonders gut funktionieren Real-Life-Stories. Wie die Geschichten, die früher am Lagerfeuer erzählt wurden, schaffen sie eine tiefe Verbindung zwischen den Menschen. Sie teilen Erfahrungen und Erlebnisse, die andere inspirieren und berühren. Also lass deiner Kreativität freien Lauf und hilf dabei, ein einzigartiges Buch zu erschaffen, das die Vielfalt und die Stimmen aller Teilnehmer widerspiegelt.

Wie sind die Rechte geregelt?

Mit der Teilnahme an einer Story-Challenge erklärst du dich grundsätzlich bereit, dass dein Text später in einem Buch abgedruckt wird. Bevor das Buch jedoch in den Druck geht, musst du ausdrücklich zustimmen, nachdem du das fertige Buch gesehen hast. Der Herausgeber kann die Texte der anderen Teilnehmer nicht bearbeiten – Änderungen können nur von den jeweiligen Autor:innen selbst vorgenommen werden. Wenn Bilder verwendet werden, ist es wichtig, sich über die Copyrights auszutauschen und sicherzustellen, dass alle notwendigen Rechte vorliegen.

Wie wird das Autorenhonorar ausgeschüttet?

Bei story.one erhalten Autor:innen ab dem 11. verkauften Exemplar ihres Buches eine Autorenprovision von 10 % des Bruttoverkaufspreises, das sind derzeit EUR 1,80 pro Buch. Das gesamte Honorar für ein Challenge-Buch wird zunächst halbjährlich an den Herausgeber oder die Herausgeberin ausgeschüttet, der oder die dann darüber verfügt. Es gibt jedoch eine faire und transparente Bestsellerklausel: Wenn sich ein Buch mehr als 1000-mal verkauft, sorgt story.one ab dem 1001. verkauften Buch für die anteilige Ausschüttung des Honorars an alle beteiligten Autor:innen.

Tipps für die schnelle und smarte Bucherstellung
  1. Spaß vor Perfektion: Genieße den kreativen Prozess und setze dich nicht unter Druck, perfekte Ergebnisse zu erzielen. Kreativität fließt am besten, wenn Freude dabei ist.
  2. Wünsche berücksichtigen: Ein Herausgeber oder eine Herausgeberin sollte die Anliegen der Autor:innen beachten, trifft aber letztlich die Entscheidungen, um das Projekt voranzubringen.
  3. Entwurfsschleifen einplanen: Jedes Buch braucht mehrere Runden im Entwurfsstatus. Das Feilen an einem Buch ist Teil des Prozesses, und vielleicht übernimmt jemand die Rolle des Lektors, um den Teilnehmern hilfreiche Tipps zu geben. Oder es findet sich jemand, der den Herausgeber bei der Bildauswahl unterstützt und für ein harmonisches und einheitliches Design sorgt. Perfektion ist aber nicht das Ziel – ein Buch ohne einen einzigen Tippfehler gibt es nicht, und das ist völlig in Ordnung.
  4. Texte öffentlich halten: Solange am Buch gearbeitet wird und es nicht von story.one final gecheckt ist, müssen alle Texte öffentlich sein. Vermeide nach Möglichkeit Änderungen am Profil, da dies die Abläufe unnötig verkompliziert. Du bekommst eine Nachricht, sobald das Buch erschienen ist und von dir bestellt werden kann.
  5. Rollen klar verteilen: Klare Aufgabenverteilung erleichtert die Zusammenarbeit. Der Herausgeber ist verantwortlich für Titel, Cover, Reihenfolge der Geschichten, Gestaltung, Widmung, Biografien und Buchbeschreibung.
  6. Regelmäßige Updates: Halte alle Beteiligten durch ständige Updates und Besprechungen informiert. Videomeetings und persönliche Treffen können helfen, Missverständnisse zu vermeiden und die Teamarbeit zu fördern.
  7. Druckfreigabe abwarten: Die finale Druckfreigabe sollte erst erfolgen, wenn alle mit dem Buch zufrieden sind. So wird sichergestellt, dass das Buch den Erwartungen entspricht.
  8. Offen für Änderungen sein: Bleibe flexibel und offen für Anpassungen während des gesamten Prozesses. Spontane Ideen können oft zu den besten Ergebnissen führen.
In welchen Sprachen kann ich eine Challenge ausschreiben?

Bei story.one kannst du eine Challenge in vielen Sprachen ausschreiben. Die Plattform unterstützt alle Sprachen, die von links nach rechts geschrieben werden. Für Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch gibt es zudem eine integrierte Rechtschreibprüfung im Editor.

Wenn du eine Challenge auf Deutsch starten möchtest, erstelle sie bitte auf der deutschen Seite von story.one. Für alle anderen Sprachen solltest du die englische Seite verwenden. Englische Challenges werden auch auf der deutschen Seite angezeigt, jedoch erst nach allen deutschen Challenges und umgekehrt.

Entstehen bei der Teilnahme an einer Story-Challenge Kosten?

Das Feature der Story-Challenge ist vollständig kostenlos nutzbar. Wenn aus den eingereichten Texten ein Buch erstellt wird, muss lediglich der Herausgeber mindestens ein Exemplar (EUR 18 zzgl. Porto) bestellen. Autor:innen, deren Geschichten in das Buch aufgenommen werden, können das Buch zu speziellen Autorenkonditionen direkt auf story.one bestellen, sind dazu aber nicht verpflichtet.

Tipp: Durch eine größere Sammelbestellung können günstigere Preise erzielt werden. Hier sind die Preisstaffeln für Autor:innen:

  • 1-6 Exemplare: je € 18,00 zzgl. Versandkosten
  • Ab 7 Exemplaren: je € 14,00 zzgl. Versandkosten
  • Ab 50 Exemplaren: je € 12,00 zzgl. Versandkosten, zusätzlich 3 Freiexemplare
  • Ab 100 Exemplaren: je € 10,00 versandkostenfrei, zusätzlich 3 Freiexemplare
  • Ab 300 Exemplaren: je € 10,00 versandkostenfrei, zusätzlich 30 Freiexemplare

Zusätzlich gibt es das Feature „MeinBuch@Thalia“, das aktiviert wird, wenn du/ihr eine (Sammel-)Bestellung von 50 oder mehr Exemplaren auf einmal direkt direkt bei story.one ordert und einen der 6 Thalia Flagship Stores auswählst. Dann wird das Buch für einen Monat in demausgewählten Thalia-Flagshipstore präsentiert.

Kann man auch nachträglich Fehler ausbessern?

Für Bücher, die im Rahmen einer Story-Challenge erstellt werden, gibt es das Feature „Nachbestellung mit Fehlerkorrektur“ leider nicht. Das liegt daran, dass diese Funktion nur möglich wäre, wenn alle Profile und Stories weiterhin öffentlich zugänglich auf der Plattform sind, was nicht immer gewährleistet ist.

Es gibt jedoch eine Alternative: Du kannst das Buch kostenpflichtig (EUR 25) aus dem Vertrieb nehmen und die Anthologie aus der bestehenden Challenge neu erstellen. So kannst du alle notwendigen Änderungen vornehmen und das Buch erneut veröffentlichen.

Falls viele tolle Geschichten eingereicht wurden, die es nicht alle in das erste Buch geschafft haben, kannst du auch weitere Bücher (eines nach dem anderen) aus derselben Story-Challenge machen.

Kann ich mit einem Challenge-Buch auch bei MeinBuch@Thalia teilnehmen?

Ja, das ist möglich, sobald du oder ihr gemeinsam 50 oder mehr Exemplare auf einmal bei story.one bestellt und dann einen der Thalia Flagship Stores (in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln, Leipzig oder Wien) auswählt. Zu deiner/eurer Order legen wir nicht nur 3 kostenlose Exemplare für die Buchpromotion bei, sondern veranlassen auch automatisch, dass die Wunschbuchhandlung euer Buch bestellt und für mindestens einen Monat – wenn es sich sehr gut verkauft, auch länger – am story.one Storyspot präsentiert. Das ist eine großartige Möglichkeit, eurem Buch von Anfang an zu schneller Aufmerksamkeit zu verhelfen und seine Präsenz im Buchhandel zu stärken.

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr dann auch gerne in eurer Wunschbuchhandlung vorbeikommen und Fotos für Social Media machen.

Kann man mit einem Challenge-Buch auch an einem Award teilnehmen, z.B. am Young Storyteller Award?

Ja, es ist möglich, mit einem Challenge-Buch an einem Award wie dem Young Storyteller Award teilzunehmen. Allerdings muss bei Lesungen im Finale eine Person nominiert werden, die das Buch auf der Bühne vertritt und einen Text vorträgt. Diese Person präsentiert das gesamte Team und liest einen der im Buch enthaltenen Texte vor.

Hast du weitere Fragen?