skip to main content

Keine literarische Form ist so persönlich, so direkt der Kommunikation gewidmet wie der Brief. Auch, wenn unsere heutigen Möglichkeiten die kĂŒhnsten Vorstellungen frĂŒherer Briefschreiber bei Weitem ĂŒbertreffen bleibt diese Form, gezeichnet durch NĂ€he und Distanz, zeitlos.

Leider gibt es im Deutschen keinen klaren Begriff, der die entstandende Literaturgattung in seiner Ganzheit fassen könnte. Sowohl Brief- als auch Tagebuchromane sollen gemeint sein, aber auch modernere ErzÀhlformen, welche von E-Mails, Chatrooms, Transkriptionen, oder Notizzetteln Gebrauch machen.

Ob einzelne Briefe oder einen ganzen Briefaustausch, ob klassisch formelles Schreiben oder moderne Chat-Nachricht, ob an sich selbst adressiert oder an die ganze Welt, hier ist alles willkommen.

Sorry, no stories yet.