skip to main content

#mut#güte

Julius macht die Schubladen auf

  • 15
Julius macht die Schubladen auf | story.one

ich habe mich schon stundenlang damit befasst, bei der Oma das Nähkästchen zu durchsuchen, was hat Julius da für ein Glück mit deiner Werkstatt. Was es da alles zu sehen gibt. Als Filippa und Drews hier waren da haben sie auch die Schubladen durchsucht. Filippa hat ein Gehänge aus Glasperlen aus der Schublade gezogen und Drews Augen strahlten, als er sagte: Filippa…..d a s nehmen wir mit!

Ordentlich ist hier jetzt alles und sauber. Nur der Kopf, also der Styroporkopf auf dem die Mützen gemacht werden, der ist noch hässlich und muss angestrichen werden. Vielleicht, also sicherlich male ich dem auch noch Augen und einen Mund. Das wird ein schöner Kopf mit einem richtigen Gesicht.

Es gibt so vieles auf das man sich noch freuen kann Clarisse, warte nur und Aufgaben warten da draußen auf dich.

Die Apfelbäume blühen und der Garten sieht wunderbar aus mit dem großen Tulpenbaum vor dem Haus und den Blumen vor der Haustüre. Immer habe ich mir überlegt, ob ich sie in einer anderen Farbe streichen sollte aber……ich liebte immer diese glänzend lackierten Türen an den Geschäften früher. Eine richtige Glocke könnte man sogar auch noch hinhängen aber das würde sicherlich die Vögel stören, die unter dem Vordach immer ihr Nest bauen. Du hast viel Fantasie Clarisse und du wolltest nie etwas draus machen, weil du immer Angst hattest, du würdest anderen damit so weh tun, wie man es dir vorgemacht hat, dass es normal wäre. Darum hast du dich mit Theologie befasst, weil….da gesagt wird, dass man seine Talente vom lieben Gott geschenkt bekommen hat, um sie zu entwickeln, seine eigenen und dass das jeder darf und dass man dadurch nicht zum Angeber oder zum Looser wird, nur weil man glaubt, die seinen seien besser als die der anderen oder umgekhert. Das war der Grund, das hast du doch immer gewusst. Man bekommt sie geschenkt und sollte nichts als dankbar dafür sein und im Umkehrschluss demütig, also einfach nur, man selber, so, wie jeder andere Mensch auch. Alles Liebe dir, kleines, liebes du wolltest immer…..was?

© ClarisseMogdhiliani 2021-05-04

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.