skip to main content

#cultureclub

Marmeladeglas - Platsch!

  • 187
Marmeladeglas - Platsch! | story.one

Immer wenn es still ist, bin ich in Alarmbereitschaft. Meine 3-jährige Tochter Yasmin (Simsim genannt) ist sehr neugierig, interessiert und will alles erkunden. Das sind wunderbare Eigenschaften, spricht für einen weiten Horizont, der sich da entwickelt. Dieses süße Mädchen mit blonden Haaren - obwohl ihr Papa Tunesier ist - mit ihrem spitzbübischen Blick, den großen grün-braunen Augen und dem verschmitzten, leicht schiefen Grinser - sie ist überall und an allem dran. Daher bin ich achtsam wo sie gerade ist.

Wir wohnen in einer sehr modernen Villa am Stadtrand von Houmt Souk, Djerba. Das Haus hat mehrere Ebenen - das Elternzimmer ganz oben, darunter Küche, Wohnzimmer und Eingangsbereich, eine halbe Etage tiefer die Kinderzimmer mit Bad und dann noch den Keller – das Spieleparadies meiner Kinder.

Simsim hat schon so einiges experimentiert: Shampoo-Mischung aus allen Flaschen herstellen. Noch besser gerochen, hat dann aber doch noch das Parfüm-Potpourri aus Trésor, Sun und Roma. Es ist aber auch spannend zuzusehen, wie das Waschbecken überläuft, wenn man den Stöpsel runterdrückt und den Überlauf verstopft. Besser geht es aber noch, wenn man dann auch die Popo-Waschschläuche, die in keiner orientalischen Toilette fehlen dürfen, aufdreht und das Wasser langsam bis zur Türschwelle steigt, darüber läuft und sich dann im Gang ausbreitet. Zuerst tropft es über die Stiegen runter in den Keller, fließt dann doch schon kontinuierlich und flutet gleichzeitig auch noch die Kinderzimmer. Schlussendlich steht der Keller unter Wasser, der Teppich vor dem Spieleschrank "floatet"… Herrlich – so wird alles wieder mal gründlich gewaschen und Simsim beobachtet mit großen Glubschaugen, was sich denn da alles tut.

Das ist alles ziemlich lautlos, daher meine Panik, wenn meine Tochter einige Zeit so still ist, da sie ja sonst viel spricht – sie hat einen tollen Wortschatz und eine perfekte Aussprache und spricht Deutsch, Arabisch und Französisch. Ich liebe diese Überraschungen und vor allem dann die Folgeerscheinungen: alles putzen, Mix-Shampoo wochenlang oder eine ganz besondere Mix-Duftnote.

An einem Vormittag ist es vorerst wieder verdächtig leise und ich ahne Schlimmes. Ich suche sie und vernehme ein immer regelmäßiger auftretendes Geräusch: Klirr-Platsch! Hilfe, wo ist sie? Ich sause in Richtung in Wohnzimmer – dachte, Sie ist am Geschirr dran – und entdecke Sie in der Küche. Sie steht auf der Arbeitsplatte, hat einen Küchen-Oberschrank geöffnet und entnimmt ein Marmeladeglas nach dem anderen.

Meine "heilige" Marmelade aus Erdbeeren und Marillen und einem Sack TiefkĂĽhlbeeren, die ich einem KĂĽchenchef aus dem Hotel abgekauft hatte. Obst, das in Djerba fast wie TrĂĽffel in Frankreich gehandelt wird. Ich hatte liebevollst Marmelade gemacht, so wie bei meiner Mama in Ă–sterreich.

Sie schaut das Glas an und lässt es auf den Küchenboden fallen: Klirr-Platsch! Ach Simsim… Warum?



© die_sage_der_gudrun 2020-07-18

cultureclub

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich ĂĽber Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.