skip to main content

#liebe#lyrik

Loslassen, wenn es am schönsten ist

  • 62
Loslassen, wenn es am schönsten ist | story.one

Schwülwarme Sommernächte

Im Kopf kreisen die Gedanken

Ein Blick zum Sternenhimmel

Und ich fühle mich dir ganz nah

Schließe ich die Augen

Fühle ich dich hier bei mir

Dir so nah wie noch nie zuvor

Lasse ich mich nieder

Dann nur in deinen Armen

Weil nur du mir das Gefühl gibst

Welches mir keine andere geben kann

Öffne ich meine Augen

Umhüllt mich die Realität

In der du unantastbar und weit entfernt bist

Gebe ich mich meiner Fantasie hin

Sind wir so viel mehr als ich es alleine bin

Erloschene Liebe

Keine Funken mehr im Schwarzlicht

Treiben zu lassen was man liebt

Ermöglicht eine neue Sicht

Weiterzuziehen, wenn es am schönsten ist

Mein Herz hinterlasse ich dir

Um sicher zu gehen, dass du mich nicht vergisst

Besessen nach ständiger Harmonie mit dir

Übergebe ich dich der Freiheit

Trenne dich von mir, bevor ich mich in deinen Augen verlier‘

In denen ich meine Zukunft seh‘

Doch leider ohne dich, was ich bis heute nicht versteh‘

Das Leben ist ein Spiel

Du kannst gewinnen und verlieren

Ein offenes Geheimnis: Ich will, dass du bleibst - mein sehnlichstes Ziel

© Eileen Ahland 2021-10-16

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.