skip to main content

#phobie#garten#schlangen

Von Schlangen

  • 123
Von Schlangen | story.one

Mein Garten hat meine Schlangenphobie geheilt. Wobei das keine Einmaldosis ist, die man dafĂŒr einnehmen muss. Ich sehe mich vor vielen Jahren an einem warmen SpĂ€tfrĂŒhlingsvormittag, meine FĂŒĂŸe nackt in Schlapfen steckend, durch das Gras gehen. Und in der NĂ€he eines Holzhaufens plötzlich verschwimmt der Boden unter diesen FĂŒĂŸen. Was aber nicht an den Augen lag, sondern, weil dort in der warmen Sonne, unzĂ€hlige, noch sehr kleine, aber schon sich dementsprechend richtig bewegende Schlangen wurlten. Ringelnattern oder Äskulapnattern in Babyform.

Worst Case fĂŒr meine Schlangenphobie. Dieses Schlangengewurle ist Material fĂŒr AlbtrĂ€ume. Den Holzstoß hatte ich bald darauf abgetragen. Seither weiß ich, dass dort, wo Holz oder Steine Schutz bieten und WĂ€rme speichern, ein gutes Zuhause fĂŒr Schlagen ist. Und, dass das demnach nicht zu nahe am Haus sein soll.

Ein einziges Mal bisher war auch eine ins Wohnzimmer gelangt. Auch noch ein Kleinkind, auf deren ErwachsenengrĂ¶ĂŸe gerechnet. Wahrscheinlich ungefĂ€hr 40 cm lang. Das war im SpĂ€tsommer oder Herbst.

Meine Schlangenphobie hatte diesmal gar keine Zeit fĂŒr die Phobie, weil ich mich auf die Schlange konzentrieren musste: Sie ja nicht aus den Augen zu verlieren. Sichtbare Gefahr ist eine Spur besser als unsichtbare. WĂ€hrend sie innehielt, weil das bei ihren natĂŒrlichen Feinden wie Reiher und Storch sinnvoll ist, machte ich langsame Schritte in Richtung SchĂŒrhaken. Damit fuhr ich dann, von meinem Arm gehalten, der bis auf seine doppelte natĂŒrliche LĂ€nge ausgefahren war, unter die Körpermitte der jungen Schlange und hob sie versuchsweise ein wenig hoch. Sie hat sich sofort daran festgehalten, bzw. ihren Körper ausbalanciert, und so sind wir, die Schlange, der SchĂŒrhaken, mein sehr, sehr langer Arm und irgendwie auch ich selbst langsam aber zĂŒgig bis zur Terrasse und einen Meter ins Gras, wo ich sie fallen ließ. Und mich in Sicherheit brachte.

Ein anderes Mal hockte ich lange auf meiner Terrasse und verteilte Blumenerde in Töpfe. Somit verursachte meine Arbeit eine ganze Zeit lang keine vibrierenden Schritte. Als ich mich dann aber erhob, um zwei der Töpfe um die Ecke zu tragen, war das zu kurzfristig. Weil um die Ecke, hinter dem Windschutz der Terrasse, blieb ich abrupt stehen. Aus einem WĂŒhlmausloch ragten ungefĂ€hr 40 cm einer Schlange, die ihrerseits auch innehielt.

Vom ersten Schreck erholt, mittlerweile wusste ich schon lange um die Existenz einer Äskulapnatter nahe am Haus, ging ich zwei Schritte retour. Du hast Vorrang. Nicht nur, weil sie die Rechtskommende war und das eine ungeregelte Kreuzung. Bei ihrer Art der Fortbewegung gibt es keine RĂŒckschritte. Sie kann sich nicht wieder retour einfĂ€deln ins WĂŒhlmausloch. Sie kann nur innehalten oder weitermachen. Das hat sie dann auch gemacht. Langsam, stoisch, majestĂ€tisch. Bis alle eineinhalb Meter aus dem Loch waren, die Engstelle des Gartens passiert hatten und im Unterholz des Nachbargartens verschwanden.

© Eva Hradil 2021-04-14

GartengeflĂŒster

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich ĂŒber Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.