skip to main content

#flucht#feuer#zukunft

2027

  • 13
2027 | story.one

Alles, was er sehen konnte, war das Feuer. Die Bäume wurden in Asche verwandelt, und das Feuer war überall um ihn herum. Seine Mutter saß fest, und Noah wusste nicht, was er tun sollte! Er versuchte, den Baum, unter dem das Bein seiner Mutter feststeckte, anzuheben, aber er war zu schwer. Das Feuer kam immer näher und näher! Die Hitze war unerträglich, seine Haut fühlte sich an wie ein Vulkan. Er hörte seine Mutter schreien: "Noah! Lauf!" Also rannte und rannte er, aber der Wald endet nicht! Die Bäume fielen um, seine Augen quollen über vor Tränen, und er konnte fast nichts sehen.

"Noah! Noah! Wach auf! Ich weiß, dass es sich real anfühlt, aber das ist es nicht!", sagte sein Vater als er sich neben Noah auf sein Bett setzte. "Das war die Vergangenheit. Ich verspreche dir, dass es nie wieder passieren wird." Noah war froh, dass es nur eine Rückblende war, aber er starb vor Traurigkeit, dass seine Mutter nicht mehr bei ihnen war. Er umarmte sein Vater.

Nächstes Morgen war er von seinem Vater aufgeweckt, der ihn rüttelte. "Feuer!", rief sein Vater. Sie stürmten beide aus dem Wohnhaus hinaus auf den grauen Bürgersteig. Alles war so, so viel wärmer. Es war Winter, aber es fühlte sich an wie Sommer. Noah schaute auf sein Handy und zeigte seinem Vater. Die Nachrichten, sagen, "GANZ AUSTRALIEN STEHT IN FLAMMEN. JETZT EVAKUIEREN." Die Augen Noahs Vaters weiteten sich und seine Augenbrauen zogen sich zusammen. Selbst sein Vater konnte seine Ängste nicht verbergen... Sein Vater lief zum Auto. Noah folgte ihm. Sie stiegen in den Wagen und sein Vater gab Gas.

"Wohin fahren wir?", fragte Noah. "Zum Hafen, das ist der schnellste Weg aus diesem Albtraum", antwortete sein Vater. Noah konnte sehen, dass sein Vater versuchte, ruhig zu bleiben, aber er konnte die Nervosität in seiner Stimme spüren. Als sie dort ankamen, stieg sein Vater sofort in das schnellste Boot (das nicht einmal unseres war) und kaperte es. "Setz dich dort hin, Noah", sagte sein Vater und wies auf einen Platz im hinteren Teil. Noah setzte sich, und das Boot legte sofort ab.

Noah schaute auf den Ozean und sah, wie viele Fische mit dem Bauch nach oben trieben, was bedeutete, dass sie tot waren. Es gab nicht ein Millimeter Wasser ohne einen Fisch. Das muss an dem plötzlichen Temperaturanstieg liegen. Er denkt, woran die Ursache für den Temperaturanstieg sein könnte, aber wurde von einem Magenknurren unterbrochen. Noah suchte nach Nahrung, fand aber nichts. Er musste einen der Fische nehmen, die aufgrund der starken Sonneneinstrahlung bereits geröstet waren. Wochenlang aßen er und sein Vater den Fisch, bis sie irgendwo ankamen. Sie sahen, dass auch dort alles brannte! Es war nicht nur Australien...

"Klimaerwärmung..." dachte Noah bei sich. Noah schließt seine Augen, und eine Träne fällt von seinem linken Auge, und landete auf seinem Bein.

© Felipe Lersch 2022-06-15

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.