skip to main content

#tagebuch#tagebucheintrag#katzenliebhaberin

Tagebücher aus 2019/22

  • 15
Tagebücher aus 2019/22 | story.one

7.9.

Der Untermieter von First Lady bewegt seine 4 Buchstaben zum Nahversorger seines Vertrauens. In diesen heiligen Hallen werden auch Zeitschriften aller Art feilgeboten. Wider besseren Wissens betreibe ich das sogenannte Querlesen und zwar indem ich Überschriften von links nach rechts wahrnehme. Insgesamt erfahre ich in etwa Folgendes. Eine gewisse Heidi Klum hat im Tokyo Hotel geheiratet, oder jemanden aus dem Hotel, oder das Hotel selbst? Es ist verwirrend und ich wollte das gar nicht wissen und warum ist so etwas eine Schlagzeile wert und warum erwähne ich das überhaupt?! Es ist alles sehr komplex...

9.9.

Chefsekretärin First Lady belagert die PC-Tastatur. Das ficht mich nicht an, denn ich genehmige mir eine gewisse Dosis Fußball im TV. Mit einem Auge, das Andere richte ich auf die Chefsekretärin. Bevor ich nun endgültig zu schielen beginne, lasse ich meine Gedanken schweifen. Wie allgemein bekannt sein dürfte, ist das immer mit Gefahren verbunden. Da fällt mir ein, dass auf phöenix um 20 Uhr die Nachrichten in Gebärdensprache übersetzt werden. Die Überlegung, mein Tagebuch in Gebärdensprache zu verfassen, erweist sich als eher suboptimal, denn das Produkt wäre dann ziemlich nullsilbig. Ich sehe jetzt einen Fußballer darnieder sinken und bin live bei der Planung der Begräbnisfeierlichkeiten anwesend. Der Spieler strebt jedoch noch nicht den Zustand der fortschreitenden Verwesung an und ich kann mir weiterhin seltsame Gedanken machen, während First Lady gelangweilt vor sich hin gähnt.

12.9.

Von draußt vom Walde komm`ich her und muss euch sagen, es wahlkämpft sehr! Allüberall in der freien Wildbahn lauern Wahlhelfer_innen dem hilflosen Wahlvolk auf. Es ist geradezu besäufniserregend. Wenn ich saufen würde. So aber taumle nicht nur ich in eine depressive Orientierungslosigkeit, in die mich Leute treiben, die eigentlich nur in der Politik reüssieren können. Hand aufs Herz, wo könnte zum Beispiel Kurz eine Arbeit finden mit seiner nicht vorhandenen Ausbildung? Da fällt mir ein, dass wieder viel von einer Vermögenssteuer die Rede ist. Damit sollen Leute besteuert werden, die nicht gerne versteuern mögen, wenn ich das richtig verstanden habe. “Politik ist die Kunst, von den Reichen das Geld und von den Armen die Stimmen zu erhalten, beides unter dem Vorwand, die einen vor den anderen schützen zu wollen.” Verfasser unbekannt.

23.2.2021

Die Sonne scheint bis ins Tal. So weit, so blendend. Jetzt fehlt eigentlich nur noch der passende Sound zur strahlenden Kulisse. Dabei möchte ich ganz tief in den Fundus greifen, nämlich zu Glenn Miller mit “In the mood”. Big-Band-Sound aus dem Jahre Schnee. :)

© gottfried judendorfer 2021-02-23

Bücherliebe

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.