skip to main content

Der Teufel liegt im Detail, Erfolg auch

  • 66
Der Teufel liegt im Detail, Erfolg auch | story.one

Ich legte mein Meisterwerk den großen Leuten vor und fragte sie, ob ihnen die Zeichnung nicht Angst mache.

Sie sagten: »Warum sollten wir Angst vor einem Hut bekommen?«

Meine Zeichnung stellte aber gar keinen Hut dar. Es war eine Riesenschlange, die einen Elefanten verdaut. Ich zeichnete also das Innere der Boa, damit es die großen Leute genau erkannten, denn sie brauchen immer Erklärungen. Meine Zeichnung Nummero 2 sah so aus:

Aus dem GP DDWS 1x11 lernen wir: Der Teufel liegt im Detail, der Erfolg auch.

Ein Satz, der mir ganz besonders gut gefällt, da es bekanntlich die Kleinigkeiten sind, die den Unterschied ausmachen. Details zu beachten bedeutet nicht nur gewissenhaft mit unseren täglichen Aufgabenstellungen umzugehen. Es drückt eine andere Wahrnehmung der Geschehnisse um uns herum aus und so ist es für uns alle essenziell, stets achtsam zu sein und eben auch genauer hinzusehen (für mich persönlich auch ein Konnex zu „Jeder Tag ist ein Fieldtrip“). Es geht darum, Aufmerksamkeit täglich zu leben - in Bezug auf unsere Kunden, wie auch innerhalb des Teams. Kleine Dinge im Arbeitsalltag zu beachten und aufmerksam zu sein impliziert aber auch manchmal kurz inne zu halten, die Routine zu verlassen und sich selbst kritisch zu hinterfragen. Wo kann ich noch diesen einen kleinen Schritt weitergehen? Welches Detail ist denn nun der Schlüssel zum Erfolg? Erst die Summe aller Einzelheiten zeigt, wie erfolgreich ein Unternehmen, ein Team, wirklich ist und Details beflügeln den professionellen Umgang mit dem Kunden – wir denken an unsere 24 Stunden Regel bei Protokollen. Details sind es aber auch, die Beziehungen stärken können: Ein Anruf zum Geburtstag zum Beispiel ist schnell gemacht. Seine Wertschätzung auch an jenen Tagen auszudrücken, an denen es nicht ganz leichtfällt und unseren Kunden auch an einem stressigen Tag ein Lächeln zu schenken, Tee statt Kaffee anzubieten wenn wir wissen, dass der Kunde gerade auf Koffein verzichtet usw. – scheinbar Kleines, Belangloses kann große Auswirkungen haben. Und auch wir selbst im Team sollten uns stets ermutigen, kleine Veränderungen anzugehen. Denn wir erinnern uns: Der Blick für Details und eine genauere Betrachtung und Reflexion unserer Routinen (es ist kein Hut, sondern ein Elefant in einer Riesenschlange!) ist eine Grundvoraussetzung für unseren Erfolg und die Summe der Teilstücke machen den entscheidenden Unterschied.

Und weil unsere Challenges bei den Teamtagen immer wieder so schön zeigen, wie ambitioniert wir als Team sind: Kleinigkeiten wie die Küche sauber zu halten und natürlich das Toilettenpapier-Thema langfristig aus dem Weg zu räumen, sind sicher „Herausforderungen“, die wir gemeinsam super meistern werden!

Eure Darjana

© GP_DDWS_Corporate_Advisors 2020-07-06

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.