skip to main content

#zukunftsvision#vertrauenlebensfreudezuversicht

2022

  • 43
2022 | story.one

Das beinahe abgelaufene Jahr - 2021 - neigt sich unaufhaltsam dem Ende zu und liegt so quasi in seinen letzten Z├╝gen. Da liegt es doch auf der Hand, es noch einmal Revue passieren zu lassen, gut, weniger gut und schlecht abzuw├Ągen und zu res├╝mieren. Vor allem aber werden sich viele die brennende Frage stellen, wie das neue - 2022 - verlaufen wird. Ob es im Grunde gleich, besser oder wom├Âglich schlechter werden wird.

Finde ich endlich die gro├če und wahre und vor allem bis in alle Ewigkeit best├Ąndige Liebe meines Lebens, wird f├╝r so manchen die essenzielle Frage sein, w├Ąhrend jemand anderer sich vom kommenden Jahr nur ein entspannteres finanzielles Auskommen w├╝nscht, um sich Lebensnotwendiges leisten zu k├Ânnen. Werden Menschen sich endlich wieder darauf besinnen, was wirklich z├Ąhlt im Leben und erkennen, dass Missgunst, Neid und fehlende Empathie zum Bumerang werden k├Ânnten, der sie h├Ąrter treffen k├Ânnte, als ihnen lieb w├Ąre? Wird der bereits drohende Riss in der Gesellschaft, der offenbar stetig und scheinbar unaufhaltsam voranschreitet, sich letztlich in einer fatalen Sprengung des bislang friedlichen Zusammenlebens enden? Ein erschreckender Gedanke! Werden die gef├╝hlt zahlenm├Ą├čig im Steigen begriffenen Wirrk├Âpfe der Gegenwart schon im kommenden Jahr wom├Âglich zu einer konkreten Gefahr f├╝r die >noch< ├╝berwiegend besonnene Mehrheit der Bev├Âlkerung?

F├╝r Menschen, denen vielleicht eine bislang gute Gesundheit pl├Âtzlich wie aus heiterem Himmel den Weiterbestand verweigert, stellt sich wahrscheinlich nur die eine wirklich wichtige Frage: Wird 2022 sich wieder alles zum Guten wenden? Werde ich mir am Ende des Jahres noch Gedanken dar├╝ber machen k├Ânnen, wie alles sich im kommenden Jahr - 2023 - ereignen wird, oder werden geliebte Menschen bereits unz├Ąhlige bittere Tr├Ąnen, in Gedanken an einen langen, gemeinsam beschrittenen Lebensweg, geweint haben?

Wird 2022 endlich wieder ein Jahr werden, das uns bislang eine f├╝r selbstverst├Ąndlich gehaltene Freiheit zur├╝ckgibt? Eine Freiheit ohne auferlegten Sicherheitsabstand zum Gegen├╝ber, eine Freiheit ohne Gesichtsmasken, eine Freiheit ohne all die unz├Ąhligen Beschr├Ąnkungen im allt├Ąglichen Leben, das bereits viel zu vielen Menschen Unsicherheit, ├ängste, Misstrauen, Zwiesp├Ąltigkeit, Resignation und leider auch wiederholt aufkeimende Wut, bis hin zum Hass gegen Andersdenkende beschert hat?

Menschen, die das Glas lieber halb voll sehen und mieses Wetter auch als ein Naturgeschenk betrachten, werden wohl eher davon ├╝berzeugt sein, dass 2022 ein Jahr der Entspannung und Wiedererlangung geliebter gewohnter Lebensumst├Ąnde sein wird, w├Ąhrend Skeptiker und Pessimisten breitbr├╝stig den nahenden Weltuntergang durch eine von wem auch immer geplante und gesteuerte Vernichtung der Menschheit prophezeien werden.

Was immer auch 2022 uns in die Wiege des Lebens legen wird, wir werden es in Demut annehmen m├╝ssen. Daf├╝r w├╝nsche ich uns allen nur das Beste!

┬ę Harald Hartl 2021-12-05

Kommentare

Geh├Âre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich ├╝ber Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.