skip to main content

#asperger#anderssein#veränderungsprozess

Störfaktor

  • 39
Störfaktor | story.one

Was ist ein Asperger in unserer Gesellschaft? Ein Trabant, Irrlicht, Radikaler, Neutrum, ein Störfaktor?

Wir als Asperger haben ein großes Problem, man sieht uns das anders sein im ersten flüchtigen Moment nicht an. Wir reden normal, nur nicht das Richtige zur richtigen Zeit und sind zumeist nicht auf den Kopf gefallen. Einige von uns haben Spezialinteressen und einen nachweisbar größeren IQ.

Die unausgesprochenen Regeln, die innerhalb einer Gesellschaft allgemein gültig gelebt werden, ohne dass sie zum Nachlesen im Kinderzimmer je ausgehängt wurden, werden innerhalb der sozialen Verbünde, wie der Familie, unter Freunden, in der Arbeitswelt, in der Gesellschaft selbst vorgelebt und somit weitergegeben. Die Natur selbst hat dafür gesorgt, dass für diesen Vorgang der Sender und der Empfänger über die gleichen Schubladen und Türen verfügen, um das Gesendete und das Empfangene in die ähnlich gleichen Schubladen und Türen einzuordnen. Mit den Jahren erhält jedes normale Individuum so einen sozialen Interaktionskompass. Dieser gibt ihm die Sicherheit, auch bei unvollständiger Kommunikation, sowohl verbal als nonverbal ohne Probleme mit dem Gegenüber zusammenzuleben.

Zum besseren verstehen, kennen sie die Situation, sie kommen an einen Tisch, an dem mehrere Personen ein ihnen unbekanntes Brettspiel spielen. Sie hören die Menschen diskutieren nach jedem einzelnen Zug in diesem Spiel. Mal wird gelacht, mal wird gestritten, mal wird stark gestikuliert. Sie bemerken, obwohl sich ein Spielzug wiederholt, die Reaktion eine völlig andere ist, können sich aber nicht erklären warum. Irgendwann fragen sie, warum das so geschieht, wie es geschieht. Wenn sie Glück haben, wird es ihnen geduldig erklärt. Werden Sie dann aufgefordert mitzuspielen, wird sehr schnell klar, dass Sie das erklärt bekommene nicht anwenden können. Irgendwas in ihrem Kopf lässt sie die Schubladen und die Türen nicht wiederfinden. Sie verstehen es nicht und lässt sie völlig falsch reagieren.

Und nun stehen sie da, sie sehen völlig normal aus, reden auch normal, sind vielleicht auch ein cleveres Menschlein, nur wenn sie nach einem Grünen Dreieck gefragt werden, kommen sie freudestrahlend mit einem roten Viereck zurück. Dann beginnt eine frustrierende Phase/Zeit, für den Normalen und bei dem Asperger. Der Asperger wird immer wieder auf die Frage nach dem Grünen Dreieck mit dem roten Viereck reagieren. Aus böser Absicht, nein.

Wenn ein Mensch farbenblind ist und alles um ihn herum ist durch Farbe reglementiert, ist es dann boshaft, wenn er das falsche macht. Das Gute, was ich an unserer Zeit nun bewundere, ist die Idee den Asperger als eine Bereicherung durch seine ungewöhnliche Denkstruktur anzusehen. Vor fast 60 Jahren, galten wir Asperger als schwierige Kinder die schlimmsten falls als widerspenstig und böse galten. Ich danke dieser Zeit, dass sich ein Interesse an dem anders sein, des Asperger entwickelt hat.

© JABE 2021-07-31

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.