skip to main content

#schattenseiten

Schatten, die geworfen werden

  • 31
Schatten, die geworfen werden | story.one

Liebe ist nicht nur heilend und gut, schön und warm, voller Sonne und Licht und ohne Schatten. Nichts was Licht hat ist ohne Schatten. Das ist einfach so. Wenn Licht etwas bestrahlt, bilden sich Schatten. Das ist überall so, und darum auch in der Liebe. Doch vor allem dort sind die Auswirkungen spürbar, weil man dort am meisten hofft, dass sich keine Schatten bilden. Man wünscht es sich so verbissen, dass man dann umso mehr enttäuscht wird, wenn sich doch Umrisse abzeichnen. Umrisse der Dunkelheit. Man steigert sich so hinein, dass man vom Gegenteil umgerissen und niedergeschlagen wird. Egal wie fest du dir etwas wünschst, du kommst nicht gegen physikalische Gesetze an. Deine Wünsche kommen nicht gegen die Gesetze an. Sie sind zu unbedeutend. Du bist zu unbedeutend. Du stehst nur im Schatten der Welt, im Schatten der Liebe, im Schatten deines eigenen Seins. Das Leben hat so viele Sonnenseiten und strahlt so oft im hellen Licht, und auch die Liebe hat all diese Aspekte. Man kann aber nicht immer nur vom Positiven sprechen. Denn es gibt so viel Trauriges, Negatives, Demotivierendes. Wir müssen lernen nicht nur im Sonnenlicht und Glanz des Lebens stehen zu wollen. Wir müssen lernen damit umzugehen, wenn das Licht mal auf jemanden anderen strahlt und die Schatten auf uns geworfen werden. Denn das schwierige ist nicht im Licht zu glänzen, sondern im Schatten nicht unterzugehen. Setze dich mit ihm auseinander, akzeptiere ihn und lebe mit ihm. Und dann, wenn du irgendwann soweit bist: Stelle dich dem Schatten. Wachse. Werde grösser als das, was den Schatten wirft und wachse darüber hinaus. Denn dann bist du grösser als die Schatten und sie können dir nichts mehr anhaben. Dann bekommst du wieder Licht.

© Joesinlei 2021-02-23

Schattenseiten

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.