skip to main content

#erinnerung#fremdewelten#familienwahnsinn

Ob Karlchen schon in Japan ist?

  • 116
Ob Karlchen schon in Japan ist? | story.one

2019 ein Gespräch mit einer Freundin: „Wie geht es denn mit Karlchen?“ - „Oh, der sitzt noch in China.“

Ein herzliches Gelächter folgte. Wahrlich, Karlchen ist noch nicht zurück.

Als Kind liebte ich, ein kleiner Judoka, Japan und alles Fernöstliche heiß und innig – zumindest das, was mir von dort bekannt war. Endlich mit 34 Jahren winkte mir die ersehnte Fahrt ins „gelobte Land.“

Ich, inzwischen Mutter zweier Söhne, ließ ihren Helden Karlchen Kobold einen Entwicklungssprung machen. Kurzerhand wurde der drollige Kleine zum Knappen und zog mit seinem Ritter Helmfried gen Osten. Auf seiner Reise warteten zahlreiche Abenteuer auf ihn.

Die Jungs, 4 und 7 Jahre alt, sollten meine Stimme jederzeit hören und mir auf meiner 3-wöchigen Reise getreu dem Motto „Der Weg ist das Ziel.“ in Gedanken folgen können. So reimte ich los:

Reisen bildet ungemein. Am besten reist man bei Sonnenschein.

So hat Ritter Helmfried auch gedacht und sich stracks auf den Weg gemacht.

Karlchen möchte von Helmfried wissen, wie weit sie denn noch reiten müssen:

„Die nächste Burg ist unser Ziel. Jedoch das sagt zunächst nicht viel.

Wir wollen weit nach Osten reiten. Bis Japan sollst du mich begleiten.“

Mit meinem guten Freund und späteren Gitarre-Lehrer nahm ich die gesamte Geschichte auf. Er komponierte ein Thema für jede Figur. Eine musikalische Reise wurde daraus. Sie endet offen, ohne irgendeinen Eindruck aus Japan, und sollte mit Eindrücken meiner Reise fortgesetzt werden. Dazu ist es lange nicht gekommen. Mal fehlte die Zeit, mal die Inspiration.

Inzwischen sind die kleinen Hörer ge- und erwachsen und Karlchen ist noch unterwegs. Doch Rettung naht für den Verschollenen: Ein Mädchen, dessen Aufwachsen ich begleiten durfte, hatte kürzlich Geburtstag. Ich schenkte ihr eine CD mit Texten, die ich für diese junge Frau, zu der sie reift, für angemessen hielt.

„Oh, Karlchen Kobold!“, rief sie und strahlte mich an. Da hatte ich wohl ordentlich daneben gegriffen.

„Hättest du dich über Karlchen Kobold gefreut?“ – Ich war platt.

„Na klar!“, kam es im Brustton der Überzeugung zurück.

‘Da ist dann wohl was fällig.’, war mein Gedanke. Mit einem der Uralt-Fans machte ich mich daran, den Faden weiterzuspinnen.

Ob Karlchen je in Japan war?

© Kathrin Schink 2020-03-14

menschenliebeJapan XPs

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.