skip to main content

Angekommen

  • 266
Angekommen | story.one

Nein, ich fühle mich nicht mehr weniger wertvoll, weil ich wahrscheinlich keine leiblichen Kinder bekommen kann.

Nein, ich fühle mich nicht mehr weniger wertvoll, weil ich nicht maturiert, geschweige denn studiert habe.

Bin dankbar für meinen Partner, meine Familie, Freunde, Tiere, meine friedliche Heimat, meine Gesundheit.

Ich freue mich über meine Hobbys, derzeit ganz besonders über das Schreiben.

Ich arbeite jetzt in einer Mühle. Ich liebe das Zufalten der Mehlpäckchen, das unter anderem zu meinen Aufgaben gehört. Den wertschätzenden Umgang dort mag ich sehr.

Gestern begann mein Praktikum in einer Schule, welche Kreativkurse für Kinder anbietet. Die begeisterten Kinderaugen erfüllten mich mit so viel Freude.

Ich liebe die Musik, die Natur sowieso.

Bin glücklich, dass es mir derzeit gelingt, im Hier und Jetzt zu leben. Den Augenblick ganz auszukosten. Die kleinsten Kleinigkeiten habe ich wegen verschiedener Begebenheiten in meinem Leben sehr zu schätzen gelernt.

Es macht mich glücklich, dass ich Lachen kann.

Ich weiß jetzt, dass es egal ist, was man ist. Viel wichtiger ist, dass man glücklich ist mit dem, der man ist. Dass das authentische Sein viel wichtiger ist als oftmals der Schein.

Ich bin angekommen bei mir. Aber stehen bleibe ich noch lange nicht.

© Kristina Fenninger 2019-10-18

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.