skip to main content

#whatislove#wirmachenmut#mutmacher

Für immer

  • 223
Für immer | story.one

Mit voller Wucht wirft er die Weinflasche auf den Boden. Sie springt in tausend Teile. Eine Fliese bricht. Der Rotwein spritzt die weißen Wände voll. Vor kurzem erst hat er sie neu gestrichen. Schön weiß mussten sie sein, damit ihre stimmungsvollen Aquarelle besonders gut zur Geltung kommen. Das ist ihr wichtig gewesen. Sie ist Künstlerin. Doch nun ist sie fort. Für immer.

Wohl hat er ein Glas zu viel getrunken. Der Schädel brummt ihm. Er geht ins Bett.

Am Nachttisch steht ihr Foto. Ihre langen blonden Haare flattern im Wind. Ihr schönes Gesicht braungebrannt. Ebenso ihr Dekolletee. Sie trägt ein knappes Sommerkleid. Sexy sieht sie aus.

Vorsichtig nimmt er das Bild und gibt es ins Nachtkästchen. „Wie lange noch wird das so schrecklich weh tun?“, fragt er sich.

Kurz wünscht er sich, er wäre tot. Dann hätte das Leiden ein Ende. Doch er beschließt, dass er weitermachen wird. Wofür weiß er heute noch nicht. Doch er wird wieder ein wofür finden. Da ist er sich sicher. Es werden wieder andere Tage kommen. Nur wann? Wann hat die Hölle ein Ende?

Irgendwann schläft er ein. Als er wach wird, verspürt er eine unangenehme Trockenheit im Mund. Er steht auf und schenkt sich ein Glas eiskaltes klares Wasser ein. Wie gut das doch tut. Dann kocht er sich einen starken Espresso und gibt einen Schuss Zitronensaft hinein. Das hilft gegen das Kopfweh.

In zwei Stunden muss er in der Arbeit sein. Ob er das schaffen wird? „Ich muss das schaffen“, redet er sich ein. Warum? Weil es sich lohnt weiterzumachen. Für sich selbst.

Noch nie hat er aufgegeben in seinem Leben, und er wird es auch dieses Mal nicht tun.

Sie ist fort. Er ist hier. Sein Herz ist voller Kummer. Und doch will er ja zum Leben sagen.

Irgendetwas nämlich gibt es da noch. Das spürt er. Was das ist, wird sich zeigen. Er ist bereit, es zu entdecken.

© Kristina Fenninger 2020-04-21

wirmachenmutmutmacherwhatislove

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.