skip to main content

#kinheitserinnerung

Kaugummi und Schneegestöber

  • 79
Kaugummi und Schneegestöber | story.one

Im späten Herbst als bereits der erste Schnee fiel, holte meine Uroma die im Sommer geernteten Äpfel aus dem Keller. Bevor sie diese in dünne Scheiben schnitt, heizte sie den Ofen an. Die Apfelringe wurden ins Rohr gegeben und getrocknet. So hatte sie für den langen Winter eine gesunde Knabberei. Ein herrlicher Duft nach Äpfel zog während des Vorgangs durch das ganze Haus. Ich erinnere mich noch ganz genau daran. Aufbewahrt wurden die Äpfel in leeren Zwiebackdosen. Ich freute mich immer sehr, wenn ich von meiner Uroma etwas von der Knabberei bekam. So gut kann Kindheit schmecken.

Viele Jahre vorher, als selbst meine Mama noch ein Kind war, schrie ihr die besagte Uroma, also ihre Oma, vom Balkon herunter. "Komm, Monika! Ich habe einen Kaugummi für dich“. Mama freute sich, mochte sie doch Kaugummis sehr gerne. Nur ganz selten bekam sie vor ihren Eltern einen solchen.

Welche Farbe wird die Kaugummikugel, die sie erwartet, wohl haben? Wie wird sie wohl schmecken? All diese Fragen stellte sich Mama, als sie fröhlich die Stufen hinauf zu ihrer Oma sprang, sodass ihre Zöpfe nur so hüpften.

Doch als ihr dann statt des versprochenen Kaugummis getrocknete Apfelringe serviert wurden, war sie sehr enttäuscht. Noch des Öfteren versuchte ihre Oma sie mit einem Kaugummi zu locken. Doch darauf hereingefallen war sie ihr nie wieder.

Mein Lieblingskaugummi aber war der meiner Uroma. Kein anderer hätte besser schmecken können.

Viele Jahre später im Winter, Mama ging bereits in die Lehre, fielen dicke Schneeflocken vom Himmel. Sie war zu Fuß unterwegs und freute sich auf die gute warme Stube ihrer Oma. Die Kerzen am Adventskranz brannten bereits, als sie ankam. “Komm Monika, wir trinken ein Schneegestöber.”

“Was bitte soll das denn wieder sein?”, fragte sich Mama. Doch die Neugier siegte. Als ihr dann ein Gemisch aus Eierlikör und Fanta, garniert mit einer Scheibe Orange serviert wurde, war Mama begeistert. Ausgesprochen gut schmeckte ihr dieses Getränk. Und die Enttäuschung über den vermeintlichen Kaugummi war vergessen.

© Kristina Fenninger 2020-12-06

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.