skip to main content

#eigenartig

Maskerade

  • 226
Maskerade | story.one

Wieder einmal frische Kunst- und Kulturluft schnuppern. Endlich! Die Karten für die Lesung sind abgeholt. Jetzt bleibt noch Zeit für ein gutes Glas Wein in einer Bar. Welch eine Freude! Doch das Lokal ist gesteckt voll. Macht aber nichts! Wir nehmen den von einem Sonnenschirm geschützten Stehtisch draußen. Es ist bereits finster, außerdem regnet es. Laternen beleuchten die Gasse. Herrlich irgendwie! Ich sauge die kalte Herbstluft beinahe gierig ein und genieße den Augenblick.

Die Kälte, das Geplätscher und die Flüssigkeit tragen dazu bei, dass Frau halt auch mal auf die Toilette muss. Ich setzte meine Maske auf und begebe mich ins Innere der Bar. Die Brille beschlägt wegen des Gesichtsaccessoires. Also schiebe ich sie nach oben, auf meinen Kopf. Leichtfüßig hopple ich die Treppe runter. Vor den Toiletten kneife ich meine Augen zusammen und schau, welches der Klos für die Dame bestimmt ist. Ich öffne die Tür und gehe straight ahead in die erste freie Toilette. Nachdem meine Blase entleert ist, verlasse ich die Kabine. „Komisch, was höre ich denn da für ein Geplätscher? Rohrbruch oder was?“ Ich gehe zum Waschbecken um mir meine Pfötchen zu waschen, und beim Blick in den Spiegel gesellt sich plötzlich zu meiner akustischen Wahrnehmung ein visueller Ableger dazu. Schnell gebe ich meine Brille auf die Nase und versuche der Silhouette eines Körpers etwas mehr Schärfe zu entlocken. Wie gut, dass sie erneut beschlägt. Doch es wird mir nun klar, ich habe mich leider nicht verschaut. „Hoppala“, sagt ein Mann, und ich spüre Röte in mir aufsteigen. Jetzt bin ich direkt froh, dass ich eine Maske aufhabe. Schnell verpackt er seinen wohl besten Freund, und ich verlasse fluchtartig die Toilette. Ohne Maske und mit einer nicht vernebelten Sehhilfe wäre mir das nicht passiert. Nie im Leben wäre mir das passiert. Nein, nicht mir. Sicher nicht!

Morgen habe ich frei. Was ich machen werde? Kannst du es dir denken? Genau richtig! Ich besorge mir Kontaktlinsen. Der Optiker wird sich freuen!

Und die Herren wohl auch, wenn ich nächstes Mal wieder irgendwo aufs Klo muss.

© Kristina Fenninger 2020-10-13

eigenartig

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.