skip to main content

Wo bist du?

  • 114
Wo bist du? | story.one

Wo bist du? Ich vermisse dich so sehr. Schon lange haben wir uns nicht mehr gesehen - du und ich. Wobei, gestern hast du eh kurz bei mir vorbeigeschaut. Du hast es geschafft, meine Wangen zu err├Âten. Ich legte Musik auf, und mein Herz tanzte in deiner Gegenwart. So gl├╝cklich war ich. Doch dann, dann warst du auch schon wieder weg. Was aber bleibt, ist die Erinnerung an dich und die Hoffnung, dass du ganz bald wieder kommst. Die Hoffnung stirbt ja bekannterma├čen zuletzt. Und ich glaube, nein, ich bin sogar fest davon ├╝berzeugt, dass meine Hoffnung berechtigt ist. Ich kenn dich doch! Fr├╝her oder sp├Ąter kommst du zur├╝ck zu mir. Ich wei├č doch, dass man sich auf dich verlassen kann.

Inzwischen werde ich mich mit deinem Freund begn├╝gen m├╝ssen. Versteh mich bitte nicht falsch. Ich mag deinen Freund. Sowieso mag ich alle deine Freunde. Ich kann viele sch├Âne Dinge mit ihm machen. Doch er ist so hart, so kalt zu mir. Und ich brauche doch W├Ąrme, richtige W├Ąrme. Vielleicht muss ich sogar ein wenig Hitze sp├╝ren. Au├čerdem ist er ein wenig eint├Ânig, dein Freund. Er ist mir etwas zu langweilig.

Ich will deine ganze F├╝lle sp├╝ren. Ich will all deine Facetten so richtig auskosten. Du bist so wunderbar bunt, und ich liebe es doch bunt. Au├čerdem bist du so unglaublich stark. Du schaffst es, die K├Ąlte zu vertreiben. Wow! Ich bewundere dich daf├╝r!

Dein Geruch ist so wohltuend w├╝rzig. Meine Lungen sehnen sich danach. Sie wollen deinen Duft tief, ja ganz tief einsaugen, gierig inhalieren. Ich f├╝hle mich danach immer so frisch und belebt. Au├čerdem liebe ich doch dein sattes gr├╝nes Haar. Deine Frische! Deine Kraft! Fr├╝hling, wo bist du? Wann kommst du zur├╝ck?

┬ę Kristina Fenninger 2021-01-23

Kommentare

Geh├Âre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich ├╝ber Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.