skip to main content

#politiker#humor#politik

Die perfekte Wahlkampfrede

  • 275
Die perfekte Wahlkampfrede | story.one

Ich bin verzweifelt. Alle stecken im Wahlkampfredefieber. Was kann ich den Politikern noch glauben? Bei all dem was sie von sich geben. Was wahr und was falsch - im Sinne von gefÀlscht und erlogen - ist, lÀsst sich immer schwerer unterscheiden.

Ich habe jetzt selbst eine perfekte Lösung gefunden. Die Wahlkampfrede mit BĂŒrgerbeteiligung. Es handelt sich um eine meiner genialsten Ideen meines bisherigen kreativen Schaffens. Diese situationselastische Rede kann nicht nur von allen großartigen Politikern, sondern auch von allen Privatpersonen verwendet werden. Sie passt sich punktgenau dem zuhörenden Publikum an. Und das Beste ist; du kannst sie sofort ausprobieren.

So gehts: Kopiere die Redevorlage (unten) und bring sie in deinen Betrieb, zum Stammtisch, in die Sauna oder zur Selbsthilfegruppe mit. Bitte deine GegenĂŒber dir ungeniert irgendwelche Eigenschaftswörter laut zuzurufen. Trage diese Wörter wahllos in die LeerrĂ€ume der Rede ein. Fertig!

Nun erhebe dich und lies deine persönliche Wahlkampfrede mit Überzeugung vor. Vermutlich wirst du mit euphorischem Applaus belohnt werden. Danke es deinem kleinen WĂ€hlerpublikum mit einem wissenden LĂ€cheln und einer pĂ€pstlichen Handbewegung. Sollte wider Erwarten deine großartige Rede auf Ablehnung stoßen, kannst du immer noch sagen: “Das war nicht meine, das war eure Rede. Pasta!”

Egal, wie es ausfĂ€llt. Viel Spaß beim Ausprobieren! Hier die Kopiervorlage fĂŒr die einzigartige Wahlkampfrede mit BĂŒrgerbeteiligung:

Liebe Freundinnen, liebe Freunde!

Liebes .................. Volk! Ich freue mich ganz besonders, an diesem ........................ Tag, hier in dieser ..................... Runde zu euch sprechen zu dĂŒrfen.

Es ist mir ein ..................... Anliegen, meine ................ Gedanken und meine ............................ Vorstellungen, in diesem ............................ Kreise auszubreiten.

Wie ihr alle wisst, war ich immer schon ein ............................ Mensch, mit vielen .............................. Visionen.

Darum ist es mir eine ...................... Ehre und ein ........................ BedĂŒrfnis, mit euch diese ............................. Stunde zu verbringen.

Ich werde mich mit ........................ Einsatz und mit ....................... Überzeugung fĂŒr das ...................... Wohl aller meiner .................... MitbĂŒrger und MitbĂŒrgerinnen einsetzen.

Ihr könnt euch auf meine .....................Versprechungen voll und ganz verlassen. Ganz großes ...................... Ehrenwort.

Doch jetzt genug der ........................ Worte. Erhebt mit mir die .............................. GlĂ€ser. Stoßen wir gemeinsam auf diesen ..................... Freudentag an.

Danke fĂŒr eure ..................... Aufmerksamkeit! Prost!

:) - :) - :) - :)- :)

SpĂ€testens jetzt mĂŒsste unwillkĂŒrlich tosender Applaus einsetzen.

© Kurt Mikula 2019-09-08

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich ĂŒber Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.