skip to main content

#mitmenschen

Ferien ohne Handicap 2.0

  • 81
Ferien ohne Handicap 2.0 | story.one

Im letzten Jahr habe ich von diesem Verein gehört und auch darüber geschrieben, dass es Menschen gibt, die ihre Urlaubszeit für andere hingeben, um belasteten Eltern von be-sonderen Kindern selbst Erholung zu ermöglichen.

Heuer war auch ich Teil des bunten Programms, mit meiner PanArt Malerei einen farbenfrohen Beitrag in der Ferienwoche zu leisten. Ein heller, freundlicher Raum im Campus, Leinwände, die ein Malen wie Künstler ermöglichen sollen und ein handgezeichnetes Plakat, das mich ankündigt. Die Kids werden eins zu eins betreut, jeweils eine Person für jeden , die sich um die Bedürfnisse der Ferienkinder sorgt. Bald füllt sich der Raum, ich verteile Pinsel und Farben, gebe Hilfestellungen und Anleitungen. Ein melodiöses Summen erfüllt den Raum, denn eines der Kinder braucht diese Beschallung, um halbwegs am Ball zu bleiben und zu Tätigkeiten motiviert zu werden. Die Leinwände füllen sich, Pausen werden eingelegt, wann immer sie gebraucht werden. Es wird fotografiert und gefilmt, um den Eltern am Abreisetag eine tolle Bildershow bieten zu können. Nach zwei Stunden sind alle Bilder fertig und die Sonnen strahlen von den Leinwänden. Ich bin froh, dass alles so gut gegangen ist .

Gerne nehme ich die Einladung zum Mittagessen im Campus an. Auch hier geht alles ruhig von statten, die Kids bekommen, je nach Möglichkeit ihr Essen- der Nachmittag wird individuell geplant. Schwimmen oder Eisessen in der Stadt.

Ich packe mein Auto- in vierzehn Tagen hab ich noch einen malerischen Einsatz. Wieder im Campus, mit anderen Kindern…..darauf freue ich mich ……

© PANSILVA 2021-07-09

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.