skip to main content

#summerchallenge

Wahl-Verwandtschaften

  • 133
Wahl-Verwandtschaften | story.one

Heute habe ich- nach längerer Pause- wieder einmal meine Tante Anschi in Krems besucht. Sie ist über neunzig, wohnt noch immer selbständig ( mit Unterstützung des Hilfswerkes) in ihrer Wohnung. Nein, sie ist keine "richtige" Tante- ihr Mann , der Onkel Fritz , arbeitete mit meinem Vater im Finanzamt in Krems. Ich kenne sie, solange ich denken kann- sie kennt mich, noch ungeboren. Bei meiner Taufe gab es Vergissmeinnicht- Ohrringerl von ihr, Onkel Fritz gab mir die ersten Fahrstunden mit Berg anfahren und als ich als Lehrerin ins Waldviertel übersiedelte , schenkte sie mir einen indischen Filzteppich. Sie freute sich mit meinen Eltern über bestandene Prüfungen und Studienabschlüsse . Ich erinnere viele gemeinsame Feste, Silvester in unserem Haus in Hohenstein und viele Reisen, die sie mit meinen Eltern unternahmen. Da war immer dieses Gefühl angenommen zu sein, die Freude, mich zu sehen, auch heute wieder, obwohl ihr das Zuordnen mancher Namen und Ereignisse schon schwerer fällt. Sie hat sich hübsch angezogen, wie immer farblich gut abgestimmt und genießt es über gemeinsame Bekannte zu sprechen- sind doch alle aus ihrem früheren Bekannten und Verwandtenkreis schon gegangen. Wir brauchen keine Anlaufzeit , ich bin da und bin froh, sie in dem noch so guten Zustand zu erleben. Nach einer Stunde verabschiede ich mich, mit dem Versprechen, wieder zu kommen....Ich fahre heim aus Krems, wo die Zahl derer, die ich aus der Kindheit kannte schon verschwindend klein ist.

Mein Gedanken wandern zu meinen anderen "Wahlverwandtschaften", die ich im Laufe meines Lebens gesammelt habe: Da gibt es Schülerinnen , Patenkinder und Stützlehrerinnen die zu "Töchtern"und "Söhnen" geworden sind, Freunde, die mir "Brüder" sind, und ich bin sehr dankbar dafür.

"Friends are god's apology for relations"...dem ist wohl nichts hinzuzufügen.

© PANSILVA 2019-07-27

Kommentare

Gehöre zu den Ersten, die die Geschichte kommentieren

Jede*r Autor*in freut sich über Feedback! Registriere dich kostenlos,
um einen Kommentar zu hinterlassen.